Neues Bilderbuch von Eric Carle : Malen, wie es einem in den Sinn kommt

Eric Carle und seine bunten Tiere -eine Neuauflage zum 90.Geburtstag

Eine Hommage an die Anfänge seiner Kunst: Eric Carles Bilderbuch erscheint in einer Neuauflage zu seinem 90. Geburtstag.
Eine Hommage an die Anfänge seiner Kunst: Eric Carles Bilderbuch erscheint in einer Neuauflage zu seinem 90. Geburtstag.Abbiidung: Eric Carle

Ein blaues Pferd, ein rotes Krokodil, eine gelbe Kuh, ein grüner Löwe? Geht’s noch? Warum denn nicht, „ich bin ein Künstler und male ein blaues Pferd“, sagt der Junge im rot-weiß gestreiften Shirt. Und nicht nur ein Pferd, sondern noch viele andere Tiere, gerade so, wie es ihm in den Sinn kommt. Und der Künstler, der diesen Künstler gemalt, geschnipselt und geklebt hat, ist ein alter Bekannter, ein Klassiker zu Lebzeiten: Eric Carle.

Schon mit seinem zweiten eigenen Bilderbuch hatte er einen ungeheuren internationalen Erfolg: „Die kleine Raupe Nimmersatt“, die in diesem Jahr 50. Geburtstag feiert, wird immer mit seinem Namen verbunden bleiben. Carle collagiert bunt bemaltes Seidenpapier, schneidet aus, klebt, gestaltet mit buntem Papier, dass es eine Freude ist.

„Der Künstler und das blaue Pferd“ ist eine Neuauflage von 2012, die nun zum 90. Geburtstag wieder erscheint, 40 Jahre nach der kleinen Raupe. Mit diesem blauen Pferd kehrt er zu seinen Anfängen in der Kindheit zurück. Eric war das Kind deutscher Auswanderer und wurde 1929 im amerikanischen Syracuse geboren. Weil sie Heimweh nach Deutschland hatten, kehrten die Eltern mit ihrem Sohn 1935 zurück, keine gute Zeit für die Kunst. Eric war ein guter Zeichner und sein Kunstlehrer am Gymnasium war begeistert von seinen Zeichnungen. „Mir gefällt die Unbefangenheit und Skizzenhaftigkeit, mit der du zeichnest und malst“ sagte er und zeigte dem verdutzten Schüler Werke verbotener expressionistischer Künstler wie Franz Marcs „Blaues Pferd“. Damit ging der Lehrer ein hohes Risiko ein. „Mein grüner Löwe, der bunt getupfte Esel und die anderen Tiere, die ich in den ,verkehrten Farben‘ gemalt habe, sind eigentlich an jenem Tag vor 70 Jahren geboren“, sagt Carle heute. Die Neuauflage ist eine Hommage an einen großen Künstler und ein schönes Geschenk zu seinem 90. Geburtstag.

Eric Carle: Der Künstler und das Blaue Pferd. Aus dem amerikanischen Englisch von Ulli und Herbert Günther. Gerstenberg Verlag, Hildesheim 2019. 32 Seiten. 8,95 €. Ab vier Jahren.

Das Museum Wilhelm Busch - Deutsches Museum für Karikaturen und Zeichenkunst, ehrt vom 18. Mai an Eric Carle mit einer Ausstellung zu seinem Werk aus 23 Bilderbüchern. Es ist die einzige Station in Europa. Im Mittelpunkt steht der 50. Geburtrtag der Kleinen Raupe Nimmersattt.

Weitere Rezensionen finden Sie auf unserer Themenseite

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!