Update

Oscars 2018 : Fatih Akins "Aus dem Nichts" nicht im Oscar-Rennen

Das deutsche NSU-Drama geht bei den Oscar-Nominierungen leer aus. Guillermo del Toros Fantasy-Märchen „Shape of Water“ ist mit insgesamt 13 Nominierungen Favorit.

Wer gewinnt diesmal eine der begehrten Gold-Trophäen?
Wer gewinnt diesmal eine der begehrten Gold-Trophäen?Foto: dpa

Der deutsche Film „Aus dem Nichts“ hat es nicht in die Oscar-Endrunde geschafft. Der NSU-Thriller von Regisseur Fatih Akin war zunächst einer von neun Anwärtern in der Sparte „nicht-englischsprachiger Film“. Zu den fünf nominierten Filmen zählen unter anderem „Fantastic Woman“und „Loveless“. Das gab die Oscar-Akademie am Dienstag bekannt. Im vorigen Jahr war der deutsche Film „Toni Erdmann“ von Maren Ade im Oscar-Rennen, ging bei der Preis-Gala aber leer aus. Bei der Golden-Globe-Verleihung Anfang Januar hatte „Aus dem Nichts“ mit Hauptdarstellerin Diane Kruger den Preis als bester fremdsprachiger Film gewonnen.

Die Filme „Shape of Water“, „Dunkirk“, „Lady Bird“ und „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ gehen ins Rennen um den Oscar als bester Film. Die Werke gehören zu den insgesamt neun Anwärtern für den wichtigsten Filmpreis der Welt.

„Shape of Water“ vom mexikanischen Regisseurs Guillermo del Toro gilt dabei als Favorit. Er ist insgesamt 13 Mal nominiert worden, beispielsweise in der Kategorie für die beste Hauptdarstellerin, in der Sally Hawkins mit Frances McDormand („Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“) konkurriert. Ins Rennen für den Oscar als bester Hauptdarsteller gehen unter anderem Gary Oldman für seinen Auftritt als Winston Churchill in „Churchill - Die dunkelste Stunde“ und Timothée Chalamet für seine Rolle in dem Liebesfilm „Call Me By Your Name“. (mit dpa)

Die wichtigsten Nominierungen für die Oscars 2018

Bester Film
"Call Me by Your Name"
"Die dunkelste Stunde"
"Dunkirk" (8 Nominierungen)

"Get Out"
"Lady Bird"
"Der seidene Faden"
"Die Verlegerin"
"Shape of Water - Das Flüstern des Wassers (13 Nominierungen)

"Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" (7 Nominierungen)

Beste Regie

Paul Thomas Anderson ("Der seidene Faden")

Greta Gerwig ("Lady Bird")

Christopher Nolan ("Dunkirk")

Jordan Peele ("Get Out")
Guillermo del Toro ("Shape of Water")

Beste Hauptdarstellerin

Sally Hawkins ("Shape of Water")

Frances McDormand ("Three Billboards ...")

Margot Robbie ("I, Tonya")

Saoirse Ronan ("Lady Bird")

Meryl Streep ("Die Verlegerin")


Bester Hauptdarsteller
Timothée Chalamet ("Call Me By Your Name")

Daniel Day-Lewis ("Der seidene Faden")

Daniel Kaluuya ("Get Out")

Gary Oldman ("Die dunkelste Stunde")

Denzel Washington ("Roman Israel, Esq.")

Beste Nebendarstellerin

Mary J. Blige ("Mudbound")

Allison Janney ("I, Tonya")
Lesley Manville ("Der seidene Faden")
Laurie Metcalf ("Lady Bird")

Octavia Spencer ("Shape of Water")

Bester Nebendarsteller

Willem Dafoe ("Florida Project")

Woody Harrelson ("Three Billboards...")
Christopher Plummer ("Alles Geld der Welt")

Sam Rockwell ("Three Billboards...")

Richard Jenkins ("Shape of Water")

Bestes Drehbuch
"The Big Sick"

"Get Out"

"Lady Bird"

"Shape of Water"

"Three Billboards ..."

Bester fremdsprachiger Film

"Eine fantastische Frau" von Sebastián Lelio, Chile (deutsche Koproduktion!)

"Loveless" von Andrei Swaginzew, Russland

"On Body and Soul" von Ildikó Enyedi, Ungarn

"The Square" von Ruben Östlund, Schweden

"The Insult", von Ziad Doueiri, Libanon


Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!