Preis von Tagesspiegel und Radio eins : Soundcheck Award 2018 geht an Anna Calvi

Bestes Album 2018: Die britische Musikerin Anna Calvi bekommt für ihr Album "Hunter" den Soundcheck Award von Radio Eins und Tagesspiegel.

Radio-eins-Musikchefin Anja Caspary, Moderator Torsten Groß und Nadine Lange vom Tagesspiegel.
Radio-eins-Musikchefin Anja Caspary, Moderator Torsten Groß und Nadine Lange vom Tagesspiegel.Foto: Jochen Saupe/Radio eins

Die britische Musikerin Anna Calvi hat mit ihrem Album „Hunter“ den Soundcheck Award für das beste Album des Jahres 2018 gewonnen. Das entschied eine Jury von Radio Eins und Tagesspiegel am Montag in Potsdam. Die 38-jährige Londonerin setzte sich gegen die ebenfalls nominierten „Knock Knock“ von DJ Koze, „Die Unendlichkeit“ von Tocotronic, „Wanderer“ von Cat Power, „Dirty Computer“ von Janelle Monáe sowie Khruangbins „Con Todo El Mundo“ durch.

Der Tagesspiegel und Radio Eins vergeben den Preis seit 2009. Unter den bisherigen Gewinnern sind Neil Young, James Blake und die Wiener Band Bilderbuch, die vergangenes Jahr für ihr Album „Magic Life“ ausgezeichnet wurde. Mit Anna Calvi gewinnt zum zweiten Mal eine Frau: 2014 war die englische Rapperin Kate Tempest mit „Everybody Down“ erfolgreich gewesen.

Anna Calvis drittes Album überzeugte die Jury in seiner fast schon operettenhaften Grandezza, dem virtuosen Gitarrenspiel und der Schönheit der weit ausschweifenden Gesangsmelodien. „Hunter“ sei zudem ein schlüssiges Konzeptalbum zu den Themen Gender und Begehren, was etwa in Liedern wie „As A Man“ oder „Don’t Beat The Girl Out Of My Boy“ zur Geltung kommt. „Hunter“ ist ein „mutiges, großes und sehr persönliches Album“, so die vierköpfige Jury.

Der New Yorker Illustrator Otto Steininger wird nun, inspiriert von Anna Calvis Musik, den Preis gestalten: ein Plakat, das der Musikerin im Laufe des Jahres überreicht werden soll.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!