Pulitzer-Preisträger : Arthur Schlesinger gestorben

Der Historiker und Kennedy-Vertraute Arthur Schlesinger ist in New York im Alter von 89 Jahren gestorben. Er gilt als einer der wichtigsten Vertreter des amerikanischen Liberalismus im Kalten Krieg.

New York - Wie sein Sohn Stephen der "New York Times" vom Donnerstag mitteilte, erlitt der zweifache Pulitzer Preis-Träger Schlesinger bei einem Abendessen mit Familienmitgliedern einen Herzinfarkt. Er starb noch am Mittwochabend in einem Krankenhaus in Manhattan. Schlesinger war ein Vertrauter der Kennedy-Familie und gehörte zum engeren Mitarbeiterstab des 1963 erschossenen John F. Kennedy.

Für sein Buch "A Thousand Days: John F. Kennedy in the White House" ("Eintausend Tage: John F. Kenndy im Weißen Haus") erhielt Schlesinger 1966 den Pulitzer Preis. Bereits zwanzig Jahre zuvor hatte er diesen Preis für eine historische Abhandlung über den amerikanischen Präsidenten Andrew Jackson (1767-1845) bekommen. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben