Kultur : SOUNDCHECK

-

CD-NEUERSCHEINUNGEN

POP The Stooges

The Weirdness (Virgin) Die Rockgeschichte kennt unzählige Beispiele dafür, welch böses Ende Comebacks nehmen können, gerade, wenn es sich um Legenden handelt. The Stooges, eine der Blaupausen für das, was später Punk heißen sollte, die Band mit Iggy Pop, hat sich 34 Jahre Zeit gelassen, um ihr viertes Album zu veröffentlichen. Spannend! Peter Radszuhn, Radio Eins

Jeden Freitag von 21 bis 23 Uhr

reden vier Popkritiker auf Radio Eins über ihre CDs der Woche. Heute:

POP The Rakes

Ten New Messages (V2) Das Londoner Quartett war spät dran mit seinem Debüt: Als „Capture/Release“ im Herbst 2005 erschien, hatten der Neo-Britpop von Kaiser Chiefs bis Bloc Party bereits alles abgeräumt. Auch das zweites Rakes-Album tritt wieder in Konkurrenz zu den Branchengrößen – und kann mithalten. Unaufgeregt, mit vielen kleinen Highlights. Nadine Lange, Tagesspiegel

POP LCD Soundsystem

Sound of Silver (EMI) Mehr Glam. Mehr Emotion. Auch mit dem zweiten Album ist der New Yorker Produzent und Labelchef James Murphy ein großer Wurf gelungen. Es ist zwar kein Kracher vom Kaliber „Losing My Edge“ auf der Platte. Dafür hat sie jede Menge Popappeal, der nicht nur an der Oberfläche kratzt.Elissa Hiersemann, Radio Eins

POP The View Hats Off to the Buskers (Red Ink) Sie sind jung, kommen aus Dundee, Schottland, und haben sich nach ihrem Lieblings-Pub benannt. Dennoch klingen The View nicht nach einer gewöhnlichen Säufer- und Raufboldband: unverfrorener Power-Rock, der die 19-jährigen Briten auf Platz eins der englischen Charts katapultierte.Andreas Müller, Moderator

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar