Spanische Literaturauszeichnung : Joan Margarit erhält Cervantes-Preis

Der spanische Lyriker Joan Margarit wurde mit dem renommiertesten spanischsprachigen Literaturpreis ausgezeichnet.

Möchte Menschen mit seiner Lyrik trösten. Der spanische Dichter Joan Margarit.
Möchte Menschen mit seiner Lyrik trösten. Der spanische Dichter Joan Margarit.Foto: picture alliance/Europapress/dpa

Der spanische Dichter Joan Margarit (81) wird mit dem diesjährigen Cervantes-Literaturpreis ausgezeichnet. Dies gab der spanische Kulturminister José Guirao am Donnerstag in Madrid bekannt. Der katalanische Lyriker und Architektur-Professor ist einer der meistgelesenen Dichter Spaniens. Der Cervantes-Preis gilt als die wichtigste literarische Auszeichnung in der spanischsprachigen Welt und ist mit 125 000 Euro dotiert.

Seine frühen Werke schrieb Margarit noch auf Spanisch, später wechselte er zu Katalanisch. Seine Arbeiten haben stark realistische und oft autobiografische Züge. So hat er sich in seiner Poesie etwa mit dem Verlust von zwei seiner Töchter befasst, etwa in dem poetischen Zyklus „Joana und andere Gedichte“. Die Jury würdigt, dass eine Werke von „tiefer Transzendenz“ und einer „großartigen und immer innovativen Sprache“ geprägt seien. 

Die Nachrichtenagentur Europa Press zitierte Margarit nach Bekanntwerden der Ehrung mit den Worten: „Durch diesen Preis kann die Poesie als Instrument des Trostes noch mehr Menschen erreichen.“ Er fügte hinzu: „Wenn ein Gedicht eine Person in einer schwierigen Situation nicht zu trösten vermag, ist es als Gedicht nichts wert.“ 

Die Jury hielt sich mit ihrer Entscheidung an die ungeschriebene Regel, wonach die Ehrung abwechselnd spanischen und lateinamerikanischen Autoren zuerkannt wird: Im vergangenen Jahr war die uruguayische Schriftstellerin Ida Vitale geehrt worden.

Mehr zum Thema

Der „Premio Cervantes“, benannt nach dem Schriftsteller Miguel de Cervantes (1547-1616), wird seit 1976 vom spanischen Kulturministerium für das Lebenswerk eines Autors vergeben. (dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!