Tag der offenen Tür : Die Akademie der Künste lädt an den Pariser Platz

Die Akademie der Künste Berlin zeigt ihre Schätze. An diesem Sonntag ist ab 11 Uhr Tag der offenen Tür im Kunstarchiv.

Archiv mit Aussicht. Vom Balkon der Akademie der Künste schaut man bis zum Reichstag. Foto: Kai-Uwe Heinrich
Archiv mit Aussicht. Vom Balkon der Akademie der Künste schaut man bis zum Reichstag. Foto: Kai-Uwe HeinrichFoto: Kai-Uwe Heinrich

Die Akademie der Künste am Pariser Platz gewährt am heutigen Sonntag einen Blick hinter die Kulissen ihres Kunstarchivs. Zugleich eröffnet die Ausstellung „Erlesene Bibliotheken – Artist’s Libraries“. Sie widmet sich den Arbeitsbibliotheken von George Grosz, Heinrich Mann, Bernhard Minetti, Anna Seghers und Christa Wolf. Illustrierte Künstlerbücher und Arbeitsexemplare veranschaulichen des Schaffensprozess der Schriftstellerinnen und Künstler. Der Tag der offenen Tür im Archiv beginnt um 11 Uhr. Von den Magazinräumen über den Lesesaal mit Blick auf das Brandenburger Tor bis zur Dachterrasse kann das Gebäude am Pariser Platz 4 besichtigt werden. In der Restaurierungswerkstatt geben Experten Auskunft über die Sicherung der wertvollen Bestände. Auf Führungen werden die sonst verschlossenen Depots mit ihren Schätzen und der Bilderkeller gezeigt, in dem die legendären Faschingsfeste der Meisterschüler der Ost-Akademie stiegen. Außerdem finden Lesungen, Vorträge und eine Modeschau von Studierenden der Schauspielschule Ernst Busch statt. Sie zeigen Theaterkostüme aus dem reichhaltigen Fundus des Archivs. Tsp

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!