Traditionsverlag : Reclam-Museum eröffnet in Leipzig

Über 10 000 Hefte soll die Bibliothek umfassen. Ausstellungen, Lesungen und Gesprächsrunden sind geplant. Ab 24. Oktober ist Einlass.

So schön bunt hier. Reclam-Buchwand während der Frankfurter Buchmesse.
So schön bunt hier. Reclam-Buchwand während der Frankfurter Buchmesse.Foto: Alexander Rüsche/dpa

Vor etwas mehr als 150 Jahren erschien mit Goethes „Faust I“ in Leipzig der erste Band Deutschland bekanntester Universal-Bibliothek. Jetzt eröffnet in Leipzig ein Reclam-Museum. Dort sollen künftig neben Ausstellungen auch Lesungen und Gesprächsrunden organisiert werden, wie der Verein Literarisches Museum am Dienstag mitteilte. In einer Bibliothek werden etwa 10 000 Hefte der Leipziger und Stuttgarter Produktion seit 1867 ausgestellt. Besucher können unter anderem einen Reclam-Bücherautomaten und eine tragbare Feldbücherei aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg anschauen, hieß es.

Der Verlag wurde 1928 von Anton Philipp Reclam in Leipzig gegründet. Der westdeutsche Zweig entstand 1947 in Stuttgart. Im März 2006 wurde das frühere Stammhaus in der Messestadt geschlossen. Das Verlagsarchiv wurde ins Literaturarchiv Marbach überführt. Im Gebäude gegenüber des ehemaligen Verlags soll am 24. Oktober 2018 das Museum eröffnen. (mit dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!