US-Publikumspreis : „Black Panther“ räumt bei den MTV Movie Awards ab

Der Superhelden-Film „Black Panther“ hat bei den MTV Movie & TV Awards mehrere Auszeichnungen gewonnen. Auch die Serie „Stranger Things“ war stark vertreten.

Winston Duke (l-r), Chadwick Boseman und Michael B. Jordan nehmen den Award für den besten Film für "Black Panther" entgegen.
Winston Duke (l-r), Chadwick Boseman und Michael B. Jordan nehmen den Award für den besten Film für "Black Panther" entgegen.Foto: Matt Sayles/Invision/AP/dpa

Der schwarze Superhelden-Hit „Black Panther“ hat den Hauptpreis bei den MTV Movie & TV Awards gewonnen und drei weitere Auszeichnungen abgeräumt. Schauspieler Chadwick Boseman, der in dem Film die Rolle des gleichnamigen Superhelden spielt, gewann am Montag die Trophäen als bester Held sowie für die beste schauspielerische Leistung in einem Film. Sein Kollege Michael B. Jorden, der in „Black Panther“ die Figur Killmonger spielt, gewann den Preis als bester Bösewicht. Der Marvel-Hit war mit sieben Nominierungen als Favorit ins Rennen gegangen.

Die Show im kalifornischen Santa Monica, bei der Fans die Gewinner per Abstimmung wählen, stand ganz im Zeichen von Vielfalt: Als erste schwarze Frau führte Komikerin Tiffany Haddish durch die Verleihung, die dieses Jahr zum 27. Mal stattfand.

Die Serie „Stranger Things“ war mit vier Preisen - darunter als beste Serie und für die beste schauspielerische Leistung in einer Serie von Hauptdarstellerin Millie Bobby Brown - ebenfalls stark vertreten. (dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!