• Vertrauen der Kulturszene verloren: Österreichische Kulturstaatssekretärin tritt wegen Corona-Krise zurück

Vertrauen der Kulturszene verloren : Österreichische Kulturstaatssekretärin tritt wegen Corona-Krise zurück

Kulturstaatssekretärin Ulrike Lunacek wurde aus der Kulturszene stark kritisiert, weil Konzepte in der Corona-Krise fehlten. Nun gibt sie ihren Posten auf.

Ulrike Lunacek, 62.
Ulrike Lunacek, 62.Foto: Hans Klaus Techt/dpa

Nach massiver Kritik aus der Kunst- und Kulturszene ist in Österreich die Kulturstaatssekretärin Ulrike Lunacek zurückgetreten. „Ich mache den Platz frei“, sagte die Grünen-Politikerin am Freitag in Wien.

Ihr sei es nicht gelungen, das Vertrauen der Branche zu gewinnen. Im Gegenteil seien Unzufriedenheit und Enttäuschung gewachsen. Der 62-Jährigen war angekreidet worden, dass die Kulturszene weiter auf klare Konzepte zum Neustart in der Corona-Krise wartet.

Video
Pandemie-Gesetz und Corona-Hilfen: Das ändert sich
Pandemie-Gesetz und Corona-Hilfen: Das ändert sich

In einer letzten Anweisung habe sie entschieden, dass die 500 Euro aus dem Soforthilfe-Fonds für Künstler verdoppelt würden, sagte Lunacek.

Die Corona-Krise habe die seit Jahren prekäre Situation vieler Künstler, um die sich keine der Vorgänger-Regierungen gekümmert habe, überdeutlich gemacht. (dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!