13.06.2018 15:35 Uhr

Müll, Dreck und Vandalismus in Berlin

So sieht das Marienglück aus. Vor der gleichnamigen Kolonie an der Rixdorfer Straße in Mariendorf türmt sich in den Sommermonaten stets der Müll, bis irgendwann die BSR ein Einsehen hat und den Dreck wegräumt. In den gelben Säcken befindet sich mitnichten nur Recyclingmaterial. Einige Laubenpieper nutzen die kostenlosen Säcke für ihren Baumschnitt oder normalen Müll. Auf der Straße liegen zudem altes Spielzeug, aussortierte Bücher oder Schrott, zwischen all dem auch noch vollgekackte Babywindeln. Dass der ohnehin schon schmale Radweg blockiert wird, scheint die Müllablader nicht zu interessieren.

Foto: Sigrid Kneist

Plan im Parlament Hundekot, Sperrmüll, Spielplätze: Wie Berlin sauberer werden will

Die Koalition will die Aktion „Sauberes Berlin“ starten. Nur: So ein Programm wurde unter dem gleichen Titel schon vor 21 Jahren verabschiedet. Von Christoph Stollowsky mehr