06.04.2014 13:52 Uhr

Rekord-Flaschenpost: Das war der Mann, der sie ins Meer warf

Ihm ging sie ins Netz: Der Kieler Fischer Konrad Fischer entdeckte die Rekord-Flaschenpost am 4. April 2014 in seinem Fang. Drinnen steckte eine Karte mit der Bitte, diese an seine Berliner Adresse zurück zuschicken. Ein Familienforscher fand heraus, dass eine Enkelin von Richard Platz heute in Pankow lebt. Sie heißt Angela Erdmann. Von ihrem früh verstorbenen Großvaters wusste sie fast nichts. Erst nach dem Fund der Flaschenpost studierte sie alte Fotoalben, Briefe und seine Tagebücher. Sie stellte fest: Großvater war ein toller Mann!

Foto: dpa

Nach geplatzter Versteigerung Flaschenpost aus Berlin bleibt im Museum

Am Ende sind alle zufrieden: Die älteste Flaschenpost der Welt, die ein Berliner vor 101 Jahren abgeschickt hatte, bleibt nun doch im Museum und wird nicht im Internet versteigert. Von Bodo Straub mehr