14.08.2013 12:06 Uhr

Verschwundene DDR-Bauten

Der Palast der Republik: Jahrelang wurde über das architektonische Aushängeschild der DDR gestritten. Schließlich entschied der Bundestag 2003, den Palast abzureißen. Viele Ausstattungsstücke sind in Museen oder Privaträumen erhalten geblieben.

Foto: picture alliance/ dpa

Rundlokschuppen Sturzgebete von Investoren – Stoßgebete an Denkmalschützer

Kann das weg? Oft haben Anwälte das letzte Wort, wenn es um die Erhaltung von Gebäuden geht. Hier richtet ein Vertreter dieser Zunft den Blick auf ein städtebauliches Minenfeld in Berlin. Von Frank Stollhoff mehr