29.03.2012 08:28 Uhr

Berlin in den 20er-Jahren: Ausstellung im Jüdischen Museum

Das Berlin der Zwanzigerjahre stand 2012 im Blickpunkt einer Ausstellung im Jüdischen Museum: "Berlin Transit. Jüdische Migranten aus Osteuropa in den 1920er Jahren." Das erste Foto in unserer Bildergalerie zur Ausstellung zeigt eine Straßenszene: »Kein Spielplatz« - Großstadtkinder, Ernst Thormann, Berlin, 1929.

Foto: Ernst-Thormann-Archiv

Berlin in den Zwanzigerjahren Ein jiddischer Revolutionär in Berlin

In Berlin, dem vorübergehenden Zentrum der russischen Emigration, lebte ab 1920 auch Moische Kulbak. Er wurde nicht heimisch – und starb im „Großen Terror“. Von Judith Leister mehr