22.08.2007 15:17 Uhr

Kongresshalle

Die Kongresshalle ist ein Geschenk der Amerikaner, zur Bauausstellung Interbau 1957. Und natürlich ist jedes Präsent der Westmächte an Berlin auch als Propaganda im Kalten Krieg gedacht. Ein „Leuchtfeuer der Freiheit“ nennen Architekt Stubbins und die „Berlin-Beauftragte“ im amerikanischen State Department, Eleanor Dulles, den Entwurf bei der Grundsteinlegung 1956. -

Foto: privat

Lüül von den 17 Hippies Ein neues Lied fürs alte West-Berlin

Lutz Ulbrich, "Lüül", der einst Nico begleitete und heute bei den 17 Hippies spielt, hat West-Berlin ein neues musikalisches Denkmal gesetzt. Er war die Speerspitze der Avantgarde, sagen Weggefährten. Lüül hat unseren Autor mitgenommen auf einen Rundgang durch seine Erinnerungen. Von Sven Goldmann mehr