28.04.2014 15:07 Uhr

Wie die Spiegel-Affäre Deutschland erschütterte

Die Spiegel-Affäre war in Deutschland ein Meilenstein auf dem Weg zu einem kritischen Journalismus, der sich als vierte Macht im Staat versteht, und einer fest verankerten Pressefreiheit.

Foto: dpa

30 Jahre an der Seite des "Spiegel"-Gründers Rudolf Augsteins "Schutzengel" erzählt

Rudolf Augstein war Gründer und Macher des „Spiegel“. Irma Nelles arbeitete 30 Jahre für ihn, wurde enge Vertraute, sollte sogar seine Frau werden. Da widersetzte sie sich, dem Machtmenschen imponierte das. Einsichten in ein besonderes Verhältnis. Von Sonja Álvarez mehr