13.10.2009 12:47 Uhr

Die letzten Wochen der DDR

Als am 7. Mai 1989 in der DDR gewählt wird

, zeichnet sich das Ende der sozialistischen Republik bereits ab. Das SED-Regime unter Erich Honecker versucht, die im Land aufkeimende revolutionäre Stimmung abzufangen: Mehr als 80.000 Oppositionelle werden von den Wahllisten gestrichen, Ausreisewillige verstärkt in die Bundesrepublik entlassen. -

Foto: dpa

Andrang auf Beratungsstelle DDR-Heimkinder haben viele Fragen

Seit einem Jahr gibt es Beratungsstellen für ehemalige DDR-Heimkinder. Über 3000 Betroffene haben sich bislang in Berlin und Potsdam gemeldet - mehr als gedacht. Politiker fordern, dass der Ost-Fonds nachgebessert wird. Von Alexander Fröhlich, Claudia Keller mehr