19.09.2012 12:14 Uhr

Karikaturenstreit, Koranverbrennung, Mohammed-Film

Uneinigkeit innerhalb der CSU. Johannes Singhammer (r.), jede öffentliche Beschimpfung eines religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses strafbar sein soll. Bislang muss zusätzlich der öffentliche Frieden gefährdet sein. "Der Gesetzentwurf hat eine neue, eine dramatische Aktualität", betont Singhammer am Mittwoch den 19.9.2012. Bundesinnenminister Friedrich lehnt diesen Vorstoß jedoch ab. „Ich bin nicht dafür, dass wir jetzt hektisch an Gesetzesänderungen gehen“, so Friedrich.

 

Antisemitismus-Experte "Juden- und Muslimhass folgen einem Muster"

In jüngster Zeit häufen sich die antisemitischen Vorfälle in Berlin. Das finden auch viele Muslime besorgniserregend - aus gutem Grund, sagt Wolfgang Benz von der Technischen Universität. Von Andrea Dernbach, Christian Böhme mehr