22.07.2011 14:18 Uhr

Merkel lobt Schwarz-Gelb und geht in den Urlaub

Ihre Haltung zu Rüstungsexporten verteidigte die Kanzlerin: Es gebe einerseits die Frage nach Demokratie und Menschenrechten, andererseits nach Sicherheitsinteressen und Stabilität. „Das ist immer eine Frage des Abwägens, wir müssen das immer miteinander in Einklang bringen.“

Foto: dpa

Schwarz-Gelb Die Regierungskoalition rettet sich in Arbeitskreise

Union und FDP haben weiter Streit – nur tragen sie ihn erst einmal nicht aus. Für die Rente und zur Verhinderung eines weiteren Anstiegs der Strompreise wollen die Koalitionäre aber noch Gesetzentwürfe vorlegen, bevor gewählt wird. Von Robert Birnbaum, Dagmar Dehmer, Albert Funk mehr