09.03.2015 14:21 Uhr

Angela Merkel zu offiziellem Besuch in Japan

Mit militärischen Ehren wird Bundeskanzlerin Angela Merkel von Japans Ministerpräsident Shinzo Abe begrüßt. Beide verneigen sich vor der angetretenen Ehrenformation in Abes Residenz in Tokio. Während Merkel bei dem Besuch für den Einsatz erneuerbarer Energien als Alternative zur Atomkraft warb, betonte Abe bei einer gemeinsamen Pressekonferenz, leider könne Japan seinen Energiebedarf noch nicht mit erneuerbaren Energien decken. Das
Land sei bei der Energieversorgung noch zu sehr auf Atomkraft angewiesen. Die Sicherheit der Meiler sei gecheckt worden.

Foto: Kazuhiro Nogi/Reuters