18.05.2011 09:00 Uhr

Erdbeben, Tsunami, Atomunfall in Japan

Die zerstörten Reaktorgebäude 1 und 2 des AKW Fukushima. Bisher hieß es nur in Reaktorblock eins sei es zu einer Kernschmelze gekommen. Nun bestätigt der Betreiber Tepco, dass die Brennstäbe auch in den Blöcken zwei und drei geschmolzen seien.

Foto: dpa

Umstrittene Betonwände sollen Tsunami abwehren Japans große Mauer

Vor knapp vier Jahren verwüstete ein gewaltiger Tsunami in Folge eines schweren Erdbebens weite Gebiete im Nordosten Japans. Um die Küsten besser zu schützen, plant der Staat nun riesige Betonmauern. mehr