Update

Soziales Netzwerk : Etliche Nutzer melden weltweite Facebook-Störungen

Das soziale Netzwerk Facebook hat offenbar technische Probleme. Seit Dienstagmittag melden Nutzer aus verschiedenen Ländern Fehler beim Anmelden oder Posten.

Claudia Kleine
Das Logo von Facebook, aufgenommen in der Facebook-Zentrale in Hamburg.
Das Logo von Facebook, aufgenommen in der Facebook-Zentrale in Hamburg.Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Bei Facebook gibt es aktuell offenbar in mehreren Ländern technische Probleme, das zeigt eine Karte des Portals downdetector.com., auf der weltweit Störungen verzeichnet sind, vor allem in Europa, den USA und Südamerika.

Auch das Portal AlleStörungen.de verzeichnet seit 13.49 Uhr zahlreiche Fehlermeldungen. Davon bezögen sich über die Hälfte auf Probleme beim Laden der Seite. Auch beim Einloggen melden Nutzer Fehlermeldungen. Bei Twitter berichten zudem auch Nutzer von Problemen beim Posten von Beiträgen.

Facebook bestätigte bei Twitter die Störungen. "Wir wissen, dass manche Leute Probleme haben, die Facebook-Apps aufzurufen", hieß es in einer Meldung über den offiziellen Twitter-Account von Facebook. Man arbeite daran, die Störungen so schnell wie möglich zu beheben, hieß es weiter. Den Grund für die Störung nannte Facebook allerdings nicht.

Neben Facebook scheint auch Instagram von Störungen betroffen zu sein. Hier verzeichnen die Portale downdetector.de und AlleStörungen.de ebenfalls vermehrt Fehlermeldungen.

Bei Twitter werden neben Störmeldungen unter dem Hashtag "Facebookdown" auch zahlreiche spöttische Kommentare gepostet. "Immer wieder ein lustiger Moment, wenn auf #Twitter der Hashtag #FacebookDown trendet", schreibt ein Nutzer.

Manche versuchen sich auch an nicht ganz ernst gemeinten Erklärungen: "Facebook hat seine Stromrechnung nicht bezahlt", höhnt ein Nutzer. Ein anderer stellt die These in den Raum "Facebook hat ein Einsehen und schaltet sich ab."

Unter den Twitterern gibt es aber auch Selbstkritik: "Wem heulen wir Twitterer eigentlich die Ohren voll wenn Twitter mal down ist?", schreibt einer. Ein anderer Nutzer schreibt: "Dass der Hashtag #FacebookDown innerhalb von weniger Minuten den #TagderKinderrechte überholt, sagt doch wohl bereits alles über uns Deutsche aus."

0 Kommentare

Neuester Kommentar