Umstrittener Ex-Top-Manager : WDR schmeißt Thomas-Middelhoff-Doku aus dem Programm

Der WDR  kippt eine Doku über Thomas Middelhoff kurzfristig aus dem Programm. Der Grund: Die Produzenten haben Middelhoff das Recht auf Mitsprache beim Drehbuch eingeräumt

Der frühere Vorstandsvorsitzende der Arcandor AG, Thomas Middelhoff.
Der frühere Vorstandsvorsitzende der Arcandor AG, Thomas Middelhoff.Foto: dpa

Der für den späten Donnerstag Abend geplante Film "Menschen hautnah: "Thomas Middelhoff – Absturz eines Topmanagers" wird aus dem Programm genommen. "Aus Gründen der Transparenz möchte der WDR den Hintergrund dieser Entscheidung offenlegen", teilte der Sender auf seiner Website mit.

Anlass sei eine bestehende vertragliche Vereinbarung zwischen Thomas Middelhoff und dem Produzenten, deren konkreter Inhalt der Redaktion erst kurz vor der Ausstrahlung offengelegt wurde. Die vertragliche Vereinbarung zwischen dem Produzenten und Thomas Middelhoff räume letzterem das Recht auf Mitsprache beim Drehbuch ein und darauf, den fertigen Film vor Ausstrahlung zu sehen.

"Vereinbarungen wie diese widersprechen den journalistischen Grundregeln des öffentlich-rechtlichen Rundfunks und sind für den WDR nicht akzeptabel", so der Sender.

Der wegen Untreue zu drei Jahren Haft verurteilte frühere Top-Manager kommt Ende November nach Verbüßung von zwei Dritteln seiner Strafe auf freien Fuß. meh

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben