Kommentare : Reiner Lemoine (16.03.2007)

(Geb. 1949) „Scheiß auf den Kommerz. Lass uns was Richtiges machen.“

„Scheiß auf den Kommerz. Lass uns was Richtiges machen.“ Die Sonne schien auf den Sandstrand in Portugal. Er saß im Schneidersitz und spielte Go, acht Stunden lang. Spürte die Hitze nicht, den Durst, den Hunger. Für eine Denkaufgabe konnte Reiner Lemoine alles vergessen. In der Schule war es ihm unmöglich, Dinge auswendig zu lernen. Energieverschwendung! Das Pauken war ihm zuwider, zwei Mal ist er deshalb sitzen geblieben. Sein Ego nahm daran keinen Schaden: „Wenn man klug ist, kann man sich alles selbst erarbeiten.“ Er vertraute auf seinen kritischen Geist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar