DAS IST DIE ZUKUNFT : Sechs Zylinder sind kein Tabu mehr

Die Edelschmiede von Mercedes hat ehrgeizige Ziele: Bis 2012 soll der Flottenverbrauch von AMG um

30 Prozent sinken; bis 2015 soll es dann noch einmal um 20 Prozent hinuntergehen. Auf bisherigem Wege ist dieses Ziel nicht zu erreichen; da muss AMG in die Niederungen des Motorenbaus hinabsteigen. Sprich: Unter acht Zylindern gibt es auch bei AMG noch ein Leben!

Beispiel 1: Der neue 3,5-

Liter V6, der in der schweren S-Klasse mit seinen 306 PS nur 7,5 Liter verbraucht, könnte bald auch für AMG interessant werden. Das Aggregat sei zwar als Sauger konzipiert, eignet sich AMG-Insidern zufolge auch „für den künftigen Einsatz eines Turboladers“. Also für einen V6-AMG mit gut 400 PS und einem Verbrauch mit einer sechs vorm Komma!

Beispiel 2: Es geht noch tiefer, denn 2012 startet die neue Mercedes A-Klasse, die deutlich sportlicher werden wird.

Schon jetzt haben wir in Erfahrung bringen können, dass es von ihr eine AMG-Version geben wird – ein Vierzylinder (Turbo oder Kompressor) mit einer Leistung von mehr als 275 PS und einem Verbrauch von vermutlich unter sechs Litern pro 100 Kilometer. rr

Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken. 

Mehrfahrgelegenheit – 
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar