Fahrradhelme meist nicht für S-Pedelecs ausgelegt : Nur ein Hersteller bietet ausreichend Schutz

Fahrradhelme werden mit einer Aufprallgeschwindigkeit von 19,5 km/h getestet - viel zu wenig für S-Pedelecs, die bis zu 45 km/h schaffen. Doch trotz Helmpflicht für schnelle E-Bikes gibt es bislang nur einen einzigen Hersteller in diesem Segment.

Obwohl für S-Pedelecs eine Helmpflicht besteht, gibt es bislang nur einen Hersteller (Cratoni), der damit wirbt, Fahrradhelme herzustellen, die der Motorradhelm-Norm ECE 22-05 entsprechen und für S-Pedelecs konzipiert sind.
Obwohl für S-Pedelecs eine Helmpflicht besteht, gibt es bislang nur einen Hersteller (Cratoni), der damit wirbt, Fahrradhelme...Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Für schnelle Pedelecs mit Motorunterstützung bis 45 km/h gilt Helmpflicht. Das Problem: Normale Fahrradhelme sind für die Geschwindigkeiten der S-Pedelecs nicht ausgelegt. Das erklärt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC). Denn die Fahrradhelme werden demnach nur mit einer Aufprallgeschwindigkeit von 19,5 km/h getestet. „Motorradhelme sind dagegen nicht gut genug gelüftet“, erklärt Roland Huhn vom ADFC. Das macht sie für einen Einsatz auf dem S-Pedelec eher ungeeignet. „Da muss man ja mittreten, beim Motorrad nicht.“ Doch was heißt das für S-Pedelec-Fahrer?

Rennradfahrer können noch viel höhere Geschwindigkeiten erreichen

Bisher wirbt nur ein Hersteller damit, Fahrradhelme herzustellen, die der Motorradhelm-Norm ECE 22-05 entsprechen und speziell für S-Pedelecs konzipiert sind, ergänzt Huhn. Der Markt sei tatsächlich eine kleine Nische, bestätigt Heiko Truppel vom Pressedienst Fahrrad (pd-f). Pedelec-Fahrer sollten beim Helm-Kauf darauf achten, welche Nutzungsempfehlungen der Hersteller konkret ausspricht.

Wer mit einem Fahrradhelm auf dem S-Pedelec unterwegs ist, macht grundsätzlich nichts verkehrt. „Sie bieten schließlich auch einen gewissen Schutz“, sagt der Fachmann. Rennradfahrer können noch viel höhere Geschwindigkeiten als S-Pedelec-Fahrer erreichen, gibt Truppel außerdem zu bedenken. „Und für sie gilt keine Helmpflicht.“ Ganz ohne Helm sollte man mit S-Pedelec dagegen nicht fahren: Neben dem Risiko für die eigene Gesundheit droht bei Kontrollen ein Bußgeld. (dpa)

Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken. 

Mehrfahrgelegenheit – 
ein Projekt von MEHR BERLIN

48 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben