Anschlag geplant : In Mainz festgenommener Syrer wird an Niederlande ausgeliefert

Der Mann war Ende Dezember festgenommen worden. Er wird verdächtigt, an der Vorbereitung eines Anschlags beteiligt gewesen zu sein.

Polizisten in Mainz bei der Festnahme des Syrers.
Polizisten in Mainz bei der Festnahme des Syrers.Foto: Julius Georg/dpa

Der zum Jahresende in Mainz wegen mutmaßlicher Anschlagspläne in den Niederlanden festgenommene Syrer soll an das Nachbarland ausgeliefert werden. Das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz ordnete auf Antrag der Generalstaatsanwaltschaft Auslieferungshaft gegen den 26-Jährigen an, wie das OLG am Mittwoch mitteilte. Der Mann wird von den niederländischen Ermittlern verdächtigt, an der Vorbereitung eines Anschlags beteiligt gewesen zu sein. (AFP

Die niederländischen Behörden hatten fünf Männer wegen Terrorverdachts festnehmen lassen. Vier Festnahmen gab es nach Angaben der niederländischen Polizei in der Hafenstadt Rotterdam.

Der Aktion lag ein Auslieferungsersuchen der niederländischen Justiz zugrunde, wie das LKA mitteilte.

Bei dem Mann handelt es sich demnach um einen 26-jährigen Syrer. Er habe keinen Wohnsitz in Deutschland und sei hierzulande auch noch nicht strafrechtlich in Erscheinung getreten. (AFP, dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!