Beziehungen mit Russland : Merkel trifft Putin am 18. Mai in Sotschi

Die Bundeskanzlerin wird erstmals seit über einem Jahr den russischen Präsidenten treffen. Die Beziehungen zwischen Berlin und Moskau sind seit dem Ukraine-Konflikt angespannt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) begrüßt am 19.10.2016 in Berlin den russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin vor dem Bundeskanzleramt.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) begrüßt am 19.10.2016 in Berlin den russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin vor dem...Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will am 18. Mai den russischen Staatschef Wladimir Putin in Sotschi treffen. Das bestätigte Vize-Regierungssprecherin Ulrike Demmer am Montag in Berlin. Merkel war zuletzt Anfang Mai 2017 in Russland gewesen, ebenfalls für ein Treffen mit Putin in der Küstenstadt Sotschi am Schwarzen Meer.

Putin wurde am Montag für seine vierte Amtszeit als russischer Staatschef vereidigt. Die Beziehungen zwischen der Bundesregierung und dem Kreml sind derzeit angespannt. Gründe sind unter anderem die Rolle Russlands im Ukraine-Konflikt und im Krieg in Syrien sowie Vorwürfe zum Giftanschlag auf einen früheren russischen Agenten in Großbritannien. (AFP)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!