Politik : Björn Engholm: Bericht über Stasi-Mitarbeit "hirnrissig"

Der frühere SPD-Vorsitzende Björn Engholm soll beim DDR-Geheimdienst unter dem Decknamen "Beethoven" als "Inoffizieller Mitarbeiter für besondere Aufgaben" (IMA) registriert worden sein. Das Magazin "Focus" berichtete unter Berufung auf Berliner Sicherheitskreise, dies habe kürzlich die Auswertung einer zum US-Geheimdienst CIA gelangten Agentendatei mit den Klarnamen ehemaliger Stasi-Spione ergeben. Engholm bezeichnete den Bericht als "hirnrissig".

Mehr Politik? Jetzt E-Paper testen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar