Christchurch-Attentat : 46-Jähriger erliegt seinen Verletzungen

Nach den Anschlägen auf zwei Moscheen im neuseeländischen Christchurch ist die Zahl der Todesopfer auf 51 gestiegen.

Gedenken an die Anschlagsopfer in Christchurch
Gedenken an die Anschlagsopfer in ChristchurchFoto: AFP/ Tessa BURROWS

Fast sieben Wochen nach den Anschlägen im neuseeländischen Christchurch ist die Zahl der Todesopfer auf 51 gestiegen. Ein 46-jähriger Mann sei am Donnerstag seinen schweren Verletzungen erlegen, teilte die Polizei mit. Die Familie des Opfers habe darum gebeten, keine weiteren Angaben zu seiner Identität zu veröffentlichen. Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu teilte auf Twitter mit, dass es sich um einen türkischen Staatsbürger handelte und sprach der Familie sein Beileid aus.

Ein australischer Rechtsextremist hatte am 15. März zwei Moscheen in Christchurch gestürmt und das Feuer auf die Gläubigen eröffnet. Der 28-Jährige wurde wegen Mordes angeklagt und sitzt in einem Hochsicherheitsgefängnis in Auckland. (AFP, dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!