zum Hauptinhalt
Der russische Patriarch Kyrill I. gehört zu den treuesten Unterstützern Putins.
© Foto: dpa
Tagesspiegel Plus

Das Märchen vom Satan in der Ukraine: Aus Putins „Spezialoperation“ wird ein „heiliger Krieg“

Russland rechtfertigt seinen Angriff in der Ukraine zunehmend mit religiösen Motiven. Warum, erklärt ein Blick auf die Rolle der russisch-orthodoxen Kirche im Land.

Tschetschenen-Führer Ramsan Kadyrow hat den Krieg in der Ukraine kürzlich als Kampf gegen den „Satanismus“ bezeichnet. Das Ziel sei die „Desatanisierung“ des Landes, sagte der Staatschef der russischen Teilrepublik am Dienstag in einem Beitrag im Nachrichtendienst Telegram.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden