Ehemaliger Journalist und SPD-Abgeordneter : Freimut Duve im Alter von 83 Jahren gestorben

Von 1980 bis 1998 saß der Politiker und Publizist im Bundestag. Bekannt wurde er mit progressiven und linken Positionen.

Publizist Freimut Duve ist gestorben.
Publizist Freimut Duve ist gestorben.Foto: imago images/Hoffmann

Der frühere Hamburger SPD-Bundestagsabgeordnete und OSZE-„Medienwächter“ Freimut Duve ist im Alter von 83 Jahren am Dienstag gestorben. Das teilte das Tagungsbüro des Bundestags auf Anfrage am Mittwoch mit.

Duve arbeitete zunächst als Journalist beim „Stern“ und später beim Rowohlt-Verlag und saß von 1980 bis 1998 im Bundestag. Als Mitglied des SPD-Fraktionsvorstands und kulturpolitischer Sprecher wurde er mit progressiven und linken Positionen bekannt. So war er ein Gegner der Nato-Nachrüstung und arbeitete 1984 an einem Thesenpapier für eine „ökologische Modernisierung der Industriegesellschaft“ mit.

Als Medienbeauftragter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) beobachtete Duve von 1977 bis Ende 2003 die Medien in den 54 OSZE-Mitgliedsländern. Er kritisierte vor allem die Unterdrückung des freien Wortes in Osteuropa. Duve selbst blieb als Publizist tätig. Er hinterlässt seine Frau und drei erwachsene Töchter. (dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!