Politik : FDP nennt Preis für Schäuble-Votum

Union soll bei Steuern einlenken

-

Berlin (bib). Die FDPFührung erwägt unter bestimmten Bedingungen die Zustimmung zu einem Unionskandidaten Schäuble bei der Bundespräsidentenwahl. Nach Tagesspiegel-Informationen denkt FDP-Chef Westerwelle darüber nach, sich ein Ja zu Schäuble gegen inhaltliche Zusagen abhandeln zu lassen. Denkbar sei etwa ein gemeinsamer Vorstoß zur Steuerreform auf Basis des FDP-Modells. In der CDU-Spitze wird die Idee prinzipiell begrüßt.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben