• Fragen des Tages: Berlin öffnet Restaurants wieder, Kalbitz ist raus aus der AfD – das war heute wichtig

Fragen des Tages : Berlin öffnet Restaurants wieder, Kalbitz ist raus aus der AfD – das war heute wichtig

Weitere wichtige Themen: Ein neues Rentenkonzept, Karstadt schließt Filialen und ein Todesfall durch eine mysteriöse Krankheit in Frankreich.

In Berlin machten am Freitag wieder Restaurants und Cafés aufmachen - wie hier am Gendarmenmarkt. 
In Berlin machten am Freitag wieder Restaurants und Cafés aufmachen - wie hier am Gendarmenmarkt. Foto: Fabrizio Bensch/Reuters

Wie jeden Tag bringen wir Sie mit den Fragen des Tages auf den aktuellen Stand – natürlich mit den passenden Antworten.ie können die „Fragen des Tages“ auch als kostenlosen Newsletter per Mail bestellen. Anmeldung hier.

Die aktuellen Zahlen zur Pandemie:

Die Johns-Hopkins-Universität meldet weltweit mehr als 4,4 Millionen bestätigte Infizierte und rund 300.000 Tote. 

In Deutschland verzeichnen immer mehr Landkreise seit sieben Tagen keine Neuinfektionen mehr. In Sachsen-Anhalt sind zum Beispiel fast die Hälfte der Landkreise "coronafrei". Auch Niedersachsen steht gut da. Allerdings gibt es auch hier starke Unterschiede bei den Bundesländern: In Baden-Württemberg, Hessen, NRW und dem Saarland gibt es derzeit gar keine "coronafreien" Landkreise. Die aktuelle Lage in jedem Landkreis sehen Sie in unserer Deutschlandkarte unter diesem Link.

Dieser Rückgang ist bemerkenswert: Nur noch 282 Berliner liegen wegen einer Coronavirus-Infektion im Krankenhaus. Vor einer Woche waren es 508. Der Leiter der Berliner Notklinik sieht Infektionswelle „deutlich“ abgeschwächt.


Diese Zahl kann einen erschrecken: Um 2,2 Prozent ist die deutsche Wirtschaft im ersten Quartal eingebrochen, gab das Statistische Bundesamt heute bekannt. Einen solch starken Rückgang binnen dreier Monate hat es seit der Finanzkrise nicht mehr gegeben. Auch ist es der zweitstärkste Einbruch seit der Wiedervereinigung. Trotzdem gibt es Grund zur Hoffnung, schreibt meine Kollegin Carla Neuhaus; genau genommen sind es sogar zehn Gründe.

Guten Appetit, Berlin! Nach wochenlangen Schließungen dürfen Restaurants und Cafés in der Hauptstadt die Türen endlich unter Auflagen wieder öffnen. Hier finden Sie einen Überblick über die wichtigsten Regelungen. Was bisher keine Regelung abdeckt: Was passiert, wenn die Gäste nach dem dritten Bier lustig werden. Mit welchen Gefühlen die Berliner der Wiedereröffnung entgegenschauen, lesen Sie hier. 

Wie fühlt sich Deutschland Mitte Mai? Nach Wochen mit scharfen Restriktionen lockert die Politik ihre Vorgaben. Während die Angst vor dem Virus selbst abnimmt, wachsen in der Bevölkerung die Skepsis und die Sorge. Das zeigt ein Blick auf aktuelle Umfragen. Wir haben Menschen außerdem zu ihrer Stimmung befragt. Zu Beginn der Krise. Und jetzt. Die Protokolle lesen Sie hier. 

Erster Todesfall durch mysteriöse Erkrankung in Frankreich: Gibt es einen Zusammenhang zwischen Covid-19 und dem Kawasaki-Syndrom, das derzeit offenbar gehäuft bei Kindern auftritt? Eine Studie liefert erste Hinweise darauf.

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD)
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD)Foto: Jörg Carstensen/dpa

Was sonst noch wichtig war

Neues Rentenkonzept: Nach langem Streit kommt der Gesetzentwurf für die Grundrente in den Bundestag. Heil will einen Anspruch schon ab Januar 2021. Aber die Auszahlung wird sich hinziehen - einige Empfänger müssen wohl bis Ende 2022 warten.

Galeria Karstadt Kaufhof will 80 Filialen schließen: Die Stimmung in der deutschen Einzelhandelsbranche ist so schlecht, dass auch drastische Nachrichten kaum noch überraschen können. Am Freitag machte die Meldung die Runde, dass Galeria Karstadt Kaufhof fast die Hälfte seiner gut 170 Warenhäuser schließen will. In den restlichen Filialen sollen zudem bis zu zehn Prozent der Jobs gestrichen werden.

Neuregelung bei Eigentumswohnungen: Die Maklerprovision soll bei beidseitiger Beauftragung künftig geteilt werden. Der Käufer muss seinen Anteil zudem erst dann überweisen, wenn der Verkäufer seine Zahlung nachgewiesen hat. Bisher übernimmt meist der Käufer komplett die Maklerprovision von bis zu sieben Prozent des Kaufpreises.

Parteirechtsaußen Kalbitz ist raus aus der AfD: Der Brandenburger Landes- und Fraktionschef Andreas Kalbitz ist ab sofort nicht mehr Mitglied der AfD. Eine Mehrheit im Bundesvorstand stimmte dafür, seine Mitgliedschaft für nichtig zu erklären. Hintergrund sind frühere Kontrakte von Kalbitz im rechtsextremen Milieu. Kalbitz will sich zur Wehr setzen. 

Karikatur: Klaus Stuttmann

Unsere Tipps für den Corona-Alltag

Unser Rezept-Tipp: Teil 51 steht unter dem Motto: Es ist noch Suppe da, genauer gesagt rote Linsensuppe.

Unser Hör-Tipp: Jeden Freitag ab 21 Uhr stellen vier Popkritiker/innen auf Radio Eins die Alben der Woche vor. Diesmal mit Einstürzende Neubauten, Perfume Genius, Charli XCX und Sparks.

Unsere Streaming-Tipps: Heute reisen wir nach Wien zur Eröffnung der virtuellen Festwochen und sehen Helene Weigel als Mutter Courage auf der Bühne.

Unser Sport-Tipp: In der heutigen Übung kümmern wir uns um Bereiche, die unserem Körper Stabilität verleihen. Dafür benötigen Sie keinerlei Hilfsmittel, nur eine Wand.

Unser Podcast-Tipp - in eigener Sache: Ist das Prämenstruelle Syndrom nur eine Erfindung? Und wer kann mehr - Spermium oder Eizelle? Folge 3 unseres neuen Tagesspiegel- Podcasts "Gyncast", der unzensierten Sprechstunde bei Dr. Mandy Mangler. 

Und zum Schluss noch ein Lese-Tipp für das Wochenende: Sieben Leben hat der Berliner Thomas Rung ausgelöscht. Meine Kollegin Katja Füchsel hat ihn 25 Jahre nach der Tat im Gefängnis besucht. Sie stellte sich dabei vor allem eine Frage: Kann sich so einer wirklich ändern?


Gibt es was im Fernsehen?

Ab morgen wieder Fußball-Bundesliga. Aber ist das wirklich ein Grund zur Freude? Für Schauspieler Matthias Brandt ist das einfach nur traurig. Seine ganz persönliche Absage an die Geisterspiele lesen Sie an dieser Stelle. 

Was sollte ich für das Wochenende wissen?

Wiederanpfiff für die Bundesliga am Samstag: Die Vorsitzende des Sportausschusses im Bundestag fordert von Bundesliga-Klubs die strikte Einhaltung der Regeln - und ist skeptisch, dass sich etwas ändert.

Zahl des Tages!

60 Prozent mehr Autos wurden 2019 in Berlin mehr abgeschleppt als im Jahr 2018. Woran das liegt? Vor allem an einem Mann: Dem Fahrradaktivsten Lennart Buggert. Er kämpft seit zwei Jahren darum, dass die Berliner Polizei Falschparker konsequent abschleppt - mit Erfolg. Das ist seine Geschichte.


Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!

Herzliche Grüße
Ihr
Benjamin Reuter
Leiter Newsroom

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!