Fragen des Tages : Biofleisch boomt und Frankreich ernennt neuen Premierminister

Außerdem: Härtel wird erste ostdeutsche Richterin am Verfassungsgericht + Steudtner von Terrorvorwürfen freigesprochen + Frauen in der Coronakrise benachteiligt.

Der Trend geht zum Pfanzlichen(-Fleisch).
Der Trend geht zum Pfanzlichen(-Fleisch).Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Wie jeden Tag bringen wir Sie mit den Fragen des Tages auf den aktuellen Stand – natürlich mit den passenden Antworten. Sie können die „Fragen des Tages“ auch als kostenlosen Newsletter per Mail bestellen. Zur Anmeldung geht es hier.

Was ist passiert?

• Menschenrechtler Steudtner von Terrorvorwürfen in der Türkei freigesprochen
Der Prozess gegen Steudtner dauerte mehr als zweieinhalb Jahre. Jetzt wurde in Istanbul das Urteil gesprochen. Alle Hintergründe lesen Sie hier.

• Biofleisch boomt
Die Diskussion um Billigfleisch zeigt erste Ergebnisse: Immer mehr Menschen kaufen Bio. Der Absatz steigt um 60 Prozent. Lesen Sie die exklusive Recherche meiner Kollegin Heike Jahberg hier.

• Berlin will an Bau der Corona-Klinik festhalten
Um die Berliner Covid-19-Notfallklinik gibt es ein Hin und Her. Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) befürwortet einen Abbau zum Jahreswechsel, die IHK unterstützt sie darin, um den Messebetrieb wieder zu ermöglichen. Doch die Gesundheitsverwaltung unter Senatorin Dilek Kalayci hält an den Bauplänen fest. Alle Hintergründe dazu sowie weitere Corona-Nachrichten aus Berlin hier in unserem Newsblog.

• Frankreich ernennt neuen Premierminister.
Der 55-jährige Beamte Jean Castex wird neuer Premier in Frankreich. Er hat vor allem eine Mission: die Beliebtheit von Präsident Macron wieder zu steigern. Alle Hintergründe dazu hier.

• Ines Härtel erste ostdeutsche Richterin am Verfassungsgericht
30 Jahre nach der deutschen Einheit wird es eine ostdeutsche Richterin in Karlsruhe geben. Die Jura-Professorin Ines Härtel wurde heute vom Bundesrat gewählt. Mehr über Ines Härtel und ihre Berufung finden Sie hier

Was könnte ich heute aus dem Plus-Bereich lesen?

Wie hältst du es mit Corona? Die Antwort kann zu Streit in Freundschaften führen.
Wie hältst du es mit Corona? Die Antwort kann zu Streit in Freundschaften führen.Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

• Ziemlich gestresste Freunde. Was macht Corona mit unseren Beziehungen und Freundschaften? Dieser Frage ist meine Kollegin Susanne Grautmann nachgegangen. Denn viele fragen sich heute, ob sie auf eine Hochzeit eingeladen sind - oder ein Superspreading-Event? Dürfen die Kinder wieder richtig zusammen spielen? Was passiert, wenn der Abstand größer wird als vom Robert-Koch-Institut empfohlen. Lesen Sie hier die Plus-Artikel zum Thema Freundschaft in Zeiten von Corona.

• Geld, Arbeit, Familie - hier trifft die Coronakrise Frauen besonders hart. Sie halten in Zeiten von Corona in systemrelevanten Berufen den Laden am Laufen. Trotzdem trifft die Krise besonders die Frauen – und zwar nicht nur im Job. Lesen Sie hier eine Datenanalyse von Helena Wittlich und Cordula Eubel.

• Ist er schon der mächtigste Mann der Welt? In Hongkong werden Menschen verhaftet - gegen den weltweiten Protest. Auch sonst regiert Chinas Staatschef Xi mit harter Hand. Seine eigene Karriere folgte einem genauen Plan. Nun soll sein Land global die Nr. 1 werden. Lesen Sie hier das Porträt eines skrupellosen Karrieristen.

• „Es gibt keinen strukturellen Rassismus bei der Berliner Polizei“. Ein Text, der nicht aus unserem Plus-Bereich ist, aber den ich Ihnen dennoch empfehlen will. Denn Karlheinz Gaertner war 44 Jahre bei der Polizei Berlin, als Bereitschaftspolizist, Zivilfahnder, Leiter von Zivileinheiten zur Bekämpfung der Straßenkriminalität, Dienstgruppenleiter auf den Schwerpunktabschnitten in Nord-Neukölln. Heute ist er Pensionär und Autor. Jetzt meldet er sich in der Rassismusdebatte zu Wort. Lesen Sie seine Sicht auf die Dinge hier. 

Welche Tipps gibt es für Plus-Abonnenten?

Die Deutsche Bahn war relativ spendabel, für einen langen Zeitraum konnten viele Tickets umgebucht werden. Doch was, wen das Geld vom Hotel noch nicht zurückgebucht wurde?
Die Deutsche Bahn war relativ spendabel, für einen langen Zeitraum konnten viele Tickets umgebucht werden. Doch was, wen das Geld...Foto: Arne Dedert/dpa

• Reise-Special. Flüge und Reisen sind wegen Corona ausgefallen. Hunderttausende laufen ihrem Geld hinterher. Wie Sie es zurückholen können, erklären wir Ihnen hier.

• Vorsicht, Blutsauger. Zecken sind in ganz Deutschland eine Gefahr für Menschen, vor allem aber im Süden. Denn sie übertragen zum Teil schwere Krankheiten. Wie man sich schützen kann, erfahren Sie hier.

• Wann helfen Rechtsschutzversicherungen? Eine gute Rechtsschutzversicherung kann viel Geld sparen. Gerade in Corona-Zeiten ist der Beratungsbedarf höher als gewöhnlich. Wann aber kann ich sie nutzen? Und wie viel kostet sie? Antworten auf diese Fragen finden Sie hier.

Was können wir unternehmen?

Kulinarische Weltreise. Gut, es ist schwer aktuell um die Welt zu fliegen. Aber wenn Sie das Glück haben in Berlin zu wohnen oder demnächst nach Berlin zu reisen, dann können Sie hier eine kleine kulinarische Weltreise machen. Am besten mit dem Fahrrad. Wo Sie halten müssen und genießen können, erfahren Sie hier.

Ausflug mit Kindern zu Tieren. Was kann man mit Kindern immer machen? Tiere bestaunen. Wo das in Berlin und Brandenburg am besten geht, erfahren Sie als Tagesspiegel-Plus-Abonnent hier.

Was soll ich für morgen wissen?

Pokalfinale in Berlin. Morgen kommt es im Fußball auf das "N" an. Im DFB-Pokalfinale begegnen sich nämlich Bayern und Bayer. Und welche Kleinigkeit sonst noch morgen den Unterschied macht, können Sie morgen auch auf tagesspiegel.de verfolgen. Mehr Hintergründe, wie der FC Bayern sich auf das Spiel vorbereitet, erfahren Sie hier.

Zahl des Tages!

90 Prozent mehr Elektroautos wurden im ersten Halbjahr 2020 in Deutschland zugelassen. 90.000 waren es insgesamt. Doch abseits des Elektromarktes bricht die Branche vor allem coronabedingt ein. Mehr Hintergründe dazu lesen Sie hier

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend. Wenn Sie Fragen, Anregungen, Kritik zu diesem neuen Newsletter haben, können Sie mir gerne mailen an: christian.tretbar@tagesspiegel.de. Und über ihr Feedback zu unserem neuen Tagesspiegel-Plus-Angebot freue ich mich ebenfalls.

Danke und herzliche Grüße
Ihr
Christian Tretbar
Mitglied der Chefredaktion


 

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!