• Fragen des Tages: Keine Neuinfektionen in 116 Kreisen und Auflösung der Polizei in Minneapolis

Fragen des Tages : Keine Neuinfektionen in 116 Kreisen und Auflösung der Polizei in Minneapolis

Missbrauch in Münster offenbart Fehler im System + Trump droht + Fashionweek nach Frankfurt + Die wichtigsten Themen des Tages - und ein Ausblick auf morgen.

In immer mehr Landkreisen gibt es keine Neuinfektionen.
In immer mehr Landkreisen gibt es keine Neuinfektionen.Foto: Sven Hoppe/dpa

Wie jeden Tag bringen wir Sie mit den Fragen des Tages auf den aktuellen Stand – natürlich mit den passenden Antworten. Sie können die „Fragen des Tages“ auch als kostenlosen Newsletter per Mail bestellen. Zur Anmeldung geht es hier. 

Liebe Leserinnen und Leser, die Fragen des Tages sehen heute etwas anders aus. Der Grund: Wir werden nach Wochen, in denen die Corona-Berichterstattung ganz vorn auf der Agenda stand, zum ursprünglichen Konzept dieses Newsletters zurückkehren. Am Anfang bringen wir Sie mit den wichtigsten News des Tages auf den Stand - die Coronapandemie wird natürlich hier weiter eine zentrale Rolle spielen.

Auf herausragende Tagesspiegel-Reportagen, Analysen und Interviews, weisen wir in unseren Leseempfehlungen hin. Dann werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Debatten des Tages. Gegen Ende des Newsletters finden Sie unsere Freizeittipps und das, was am nächsten Tag wichtig wird. Am Ende findet sich, wie gewohnt, die Zahl des Tages.

Was ist passiert?

• Missbrauch in Münster: Die Polizei entdeckt in Münster ein Netz von Kindesmissbrauch. Einer der Tatorte: Eine Laube in einer Kleingartensiedlung (Foto oben). Was aktuell noch über den Fall bekannt ist und wie Politik und Experten reagieren lesen Sie in unserem Überblick.

• Stadtrat von Minneapolis beschließt Auflösung der Polizei: Die lokale Polizei sei nicht mehr reformierbar, sagt der Stadtrat von Minneapolis. Die Polizeiarbeit soll nun anders aufgebaut werden. Noch ist unklar, wie.

• Die Fashion Week zieht nach Frankfurt: Tschüss Berlin... Die Messen Premium und Neonyt gehen nach Frankfurt am Main. Dort soll 2021 die Frankfurt Fashion Week starten.

• 116 Kreise in Deutschland haben in den letzten sieben Tagen keine Neuinfektionen registriert: Das zeigt die interaktive Tagesspiegel-Karte. Am anderen Ende der Landkreis-Liste liegen Bremerhaven und Göttingen - zwei Städte mit Infektionsclustern. Mehr Corona-Nachrichten aus Deutschland und der Welt finden Sie in unserem Newsblog. 

• Der Lockdown als Lebensretter: Studien zufolge haben die Corona-Maßnahmen viele Millionen Infektionen und allein in Europa mehr als drei Millionen Todesfälle verhindert. Experten in Deutschlandraten aber zu einer vorsichtigen Interpretation der Zahlen.

Was wurde diskutiert?

• Trump droht verlässlich – die Deutschen erregen sich verlässlich: Der US-Präsident plant angeblich, ein Drittel seiner Truppen aus Deutschland abzuziehen. Statt Erregung wäre eine nüchterne Betrachtung nötig,findet unser USA-Experte Christoph von Marschall.

Es gibt keinen Rassismus gegen Weiße: Auf Twitter ist nicht nur die Betroffenheit über den Tod von George Floyd groß. Einige Nutzer beklagen in der Folge auch Rassimus gegen Weiße. "Wie bitte?", mögen Sie fragen. Ja, auch wir wundern uns...
Ohne Corona-Abstand gegen Rassismus: Die Massenkundgebung in Berlin zu „Black Lives Matter“ war für viele begeisternd. In Covid-19-Zeiten müssen wir Rassismus aber anders bekämpfen, schreibt Tagesspiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt im Checkpoint-Newsletter. 

Die Demonstrationen am Wochenende haben auch unsere Leserinnen und Leser umgetrieben. Unser Newsblog zu den Anti-Rassismus-Demos ist immer noch der meistkommentierte Artikel auf tagesspiegel.de. Direkt einsteigen in die Debatte können Sie unter diesem Link.

Was sollte ich lesen?

• Die Neonazis haben Guben nie verlassen: 1999 verblutete in Guben ein Asylbewerber auf der Flucht vor Rechten, heute verprügeln sie dort wieder Geflüchtete. Der Bürgermeister zeigt sich überrascht. 

• Der Missbrauch in Münster offenbart Fehler im System: In jeder Schulklasse sitzt schätzungsweise ein Kind, das sexuell missbraucht wird. Doch es fehlt an Basiswissen über die Symptome von Missbrauch. 

• Sicherheitsrisiko Corona? Der Extremismusexperte Stefan Goertz spricht im Interview über einen erstarkenden IS, Krankenhäuser als Anschlagsziele und rechtsextreme Einzeltäter. Er warnt: „Gefahr rechtsterroristischer Anschläge ist erhöht.“

• „Manchmal fühle ich mich wie ein Sandsack“: Kein harter Lockdown, aber hohe Todeszahlen – für die einen Held, für die anderen Hassfigur: Anders Tegnell ist Chefepidemiologe in Schweden und mitverantwortlich für den umstrittenen Corona-Kurs des Landes. Mein Kollege Sven Lemkemeyer hat ihn porträtiert. 

Was können wir unternehmen?

Unsere Koch-Tipps, mit den Empfehlungen vom Wochenende: 

Unsere Buch-Tipps:

Was sollte ich für morgen wissen?

Der Internationale Sportgerichtshof Cas verhandelt den Einspruch von Manchester City gegen die zweijährige Europapokal-Sperre (bis Mittwoch, 10.06.2020) Das unabhängige Finanzkontrollgremium der UEFA hatte dem englischen Meister vorgeworfen, Sponsoreneinkünfte weit über Gebühr bewertet und damit bewusst getäuscht zu haben.

Videokonferenz der EU-Wirtschafts- und Finanzminister: Die Minister befassen sich mit dem europäischen Wiederaufbauplan nach der Coronakrise. Die EU-Kommission hatte vorgeschlagen, 750 Milliarden Euro Schulden aufzunehmen und davon den Großteil als Zuschuss an Krisenstaaten zu vergeben.

Das Bundesverfassungsgericht urteilt über die Klage der AfD gegen Innenminister Horst Seehofer (CSU): Seehofer hatte das Verhalten der Partei in einem Interview der dpa als „staatszersetzend“ bezeichnet. Das Ministerium hatte den Text zeitweise auf seiner Internetseite veröffentlicht. Die AfD wirft Seehofer einen Verstoß gegen seine Neutralitätspflicht als Amtsträger vor.

Zahl des Tages:

350 Millionen Euro hat die China Development Bank in ein Kohlekraftwerk in Bosnien-Herzegowina investiert. Gebaut hat den Schmutzmeiler, der Strom angeblich bis nach Deutschland liefert, der chinesische Staatskonzern Dongfang Electric. Das Werk ist nur ein Baustein einer chinesischen Kohleoffensive in Europa. Die Hintergründe beschreibt mein Kollege Frank Sieren an dieser Stelle.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!