• Fragen des Tages: Krimi um Nawalny-Vergiftung, Kalbitz scheitert vor Gericht – das war wichtig

Fragen des Tages : Krimi um Nawalny-Vergiftung, Kalbitz scheitert vor Gericht – das war wichtig

Außerdem in den Fragen des Tages: Biden hält seine „Acceptance Speech“, Scholz lehnt Grundeinkommen ab und Spahns Villenkauf wird zum Problem.

Nawalny steht mit seiner Frau Julia (r), seiner Tochter Daria und seinem Sohn Zakhar, 2019 für ein Foto zusammen nachdem sie ihre Wahlstimme bei der Stadtratswahl in Moskau abgegeben haben.
Nawalny steht mit seiner Frau Julia (r), seiner Tochter Daria und seinem Sohn Zakhar, 2019 für ein Foto zusammen nachdem sie ihre...Foto: Andrew Lubimov/AP/dpa

Wie jeden Tag bringen wir Sie mit den Fragen des Tages auf den aktuellen Stand – natürlich mit den passenden Antworten. Sie können die „Fragen des Tages“ auch als kostenlosen Newsletter per Mail bestellen. Zur Anmeldung geht es hier.

Was ist passiert?

• Biden will das „dunkle amerikanische Zeitalter beenden“: Der Präsidentschaftskandidat der US-Demokraten zeigt bei seiner „Acceptance Speech“, was ihn von Amtsinhaber Trump unterscheidet. Dessen Namen nennt er nicht.

• „Kein Gift gefunden“ – russische Ärzte widersprechen Nawalny-Anhängern: Mitstreiter des russischen Oppositionellen Nawalny sind sicher, dass er gezielt vergiftet wurde. Die Ärzte in Omsk aber stellen eine andere Diagnose.

• Mehr Fälle, weniger schwere Verläufe: Wird Corona harmloser? Es werden wieder mehr Menschen positiv auf das Virus getestet. Aber vieles ist ganz anders als während der Schockwelle im März.

[Wenn Sie die wichtigsten Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere runderneuerte App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

• Villenkauf von Gesundheitsminister Spahn wirft Fragen auf: Die neue Luxusimmobilie des CDU-Politikers wird zum Problem. Ein beträchtlicher Teil der Finanzierung läuft über eine ortsfremde Bank. Dort saß Spahn jahrelang im Verwaltungsrat. Über die Details schweigt der Minister. 

• Kalbitz scheitert mit Eilantrag gegen AfD-Rauswurf: Im Mai hatte die AfD die Mitgliedschaft von Andreas Kalbitz für nichtig erklärt. Nun entscheidet das Landgericht Berlin, dass er draußen bleiben muss.

Juristische Niederlage: Andreas Kalbitz (Archivbild)
Juristische Niederlage: Andreas Kalbitz (Archivbild)Foto: Imago/Ipon

Was wurde diskutiert?

• Scholz lehnt Grundeinkommen ab: Der SPD-Kanzlerkandidat bezeichnet das Grundeinkommen als „neoliberal“. Für die SPD ein Armutszeugnis, kommentiert Tagesspiegel-Herausgeber Stephan-Andreas Casdorff. Die Partei verprellt damit potenzielle Wähler.

• Die EU und die Proteste in Belarus: Proklamiert werden Europas Werte immer gern, aber danach Handeln fällt der EU schwer. So werden die Worte hohl – und die Werte beschädigt, kommentiert Ariane Bemmer.

• Abschluss des Parteitags der Demokraten: Die US-Demokraten stilisieren die kommende US-Wahl zum Kampf des „Lichts“ gegen das „Dunkel“. Sie verlassen damit den Raum des konkret Politischen und folgen Donald Trump in den Mythos-Modus. Eine Analyse von Anna Sauerbrey.

• Michael Müller gegen Sawsan Chebli in Berlin: Die Politikerin weiß, was sie will – und geht dem Konflikt mit Müller um den Wahlkreis für die Bundestagswahl nicht aus dem Weg, so wie viele Männer das tun. Was bitte ist das Problem?, fragt unsere Kolumnistin Hatice Akyün.

Grundeinkommen? Nicht mit SPD-Spitzenkandidat und Bundesfinanzminister Olaf Scholz.
Grundeinkommen? Nicht mit SPD-Spitzenkandidat und Bundesfinanzminister Olaf Scholz.Foto: Michael Kappeler/dpa

Was können Tagesspiegel-Abonnenten lesen?

• „Der schlimmste Tatort, den ich je gesehen habe“: Blutbad im Wohnzimmer, eine erschlagene Frau auf dem Gehweg und Rätsel um ein totes Frühchen. Unsere Reporterin Katja Füchsel hat Staatsanwältin Antonia Ernst sechs Monate begleitet.

• Im Schatten des Ishtar-Tors: Es sind vor allem die steinernen Monumente, die von der alten Größe zeugen. Doch Babylon basierte auf einer raffinierten Lehmziegel-Architektur.

[Behalten Sie den Überblick über die Corona-Entwicklung in Ihrem Berliner Kiez. In unseren Tagesspiegel-Bezirksnewslettern berichten wir über die Krise und die Auswirkungen auf Ihre Nachbarschaft. Kostenlos und kompakt: leute.tagesspiegel.de.]

• Warum Sie Tesla- und Apple-Aktien auf einmal so günstig kaufen können: Aus einer Aktie werden mehrere, der Gesamtwert bleibt gleich. Warum die US-Konzerne zu diesem Mittel greifen und wie Anleger davon profitieren können.

• Fenster auf, damit die Schulen offenbleiben können: Viel Lüften? Durchzug oder nicht? Gesundschreibung nach jedem Schnupfen? Welche Maßnahme ist sinnvoll, welche nicht? Ein Gespräch mit dem Münchener Kinderarzt Johannes Hübner.

Was können wir unternehmen?

Unser Musik-Tipp: Im Oktober erscheint „Hell“, das neue Album der Ärzte. Die erste Single „Morgens Pauken“ ist ein Abgesang auf die Leerformel des Punk. 

Unser Lese-Tipp: Dany Laferrière huldigt in seinem Roman „Ich bin ein japanischer Schriftsteller“ wieder einmal der Kunst des Nichtstuns und macht sich Gedanken.

Unser Koch-Tipp: Kleiner Aufwand, großer Genuss: Einfache Rezepttipps aus unserem Archiv. Heute ein sommerlicher Klassiker aus Mallorca mit originellem Twist: Rote Bete Gazpacho.

Unsere Ausflugs-Tipps für Berliner: Einfach mal abtauchen oder nur der Hitze entfliehen: Berlin bietet viele Möglichkeiten. Tipps fürs Baden und für andere Erfrischungen, Bezirk für Bezirk.

Berliner Band Die Ärzte.
Die Ärzte.Foto: Jörg Steinmetz

Was sollte ich fürs Wochenende wissen?

• Joe Biden ist für die US-Demokraten als Präsidentschaftskandidat nominiert. Ab Sonntag kommen dieRepublikaner virtuell zu ihrem Nominierungsparteitag zusammen. Am Ende soll Trump als Kandidat bestätigt werden. Eine Vorschau gibt es hier

• Am Sonntagabend ab 21 Uhr spielt der FC Bayern gegen Paris St. Germain um den Sieg in der Champions League. Die Chance, das Spiel zu verpassen, ist gering, denn drei TV-Sender (ZDF, Dazn, Sky) zeigen die Partie.

[Jetzt noch mehr wissen: Mit Tagesspiegel Plus können Sie viele weitere spannende Geschichten, Service- und Hintergrundberichte lesen. 30 Tage kostenlos ausprobieren: Hier erfahren Sie mehr und hier kommen Sie direkt zu allen Artikeln.]

• Im Blick behalten sollten Sie die Entwicklungen um den russichen Oppositionspolitiker Nawalny und die Proteste in Belarus. Erfahrungsgemäß werden die Corona-Fallzahlen am Wochenende wieder sinken. Wie sich die Pandemie in Deutschland entwickelt, werden dann erst die Zahlen vom Montag zeigen.

Zahl des Tages

532 Milliarden Tonnen Inlandeis sind in Grönland im vergangenen Jahr abgetaut. Das ist ein neuer Negativrekord. Ein Eisverlust dieser Größenordnung verursacht einen Anstieg des globalen Meerersspiegels um 1,5 Millimeter. 

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!