• Fragen des Tages: Mehrere Verletzte auf Berliner A100 Und EU-Staaten erkennen Wahlergebnis in Belarus nicht an

Fragen des Tages : Mehrere Verletzte auf Berliner A100 Und EU-Staaten erkennen Wahlergebnis in Belarus nicht an

Außerdem: Paul-Ehrlich-Institut erwartet Impfstoff Anfang 2021 + Steigende Coronazahlen + Demokraten nominieren Joe Biden

Kriminaltechniker untersuchen auf der Berliner Stadtautobahn A100 einen Pkw.
Kriminaltechniker untersuchen auf der Berliner Stadtautobahn A100 einen Pkw.Foto: Paul Zinken/dpa-Zentralbild/dpa

Wie jeden Tag bringen wir Sie mit den Fragen des Tages auf den aktuellen Stand – natürlich mit den passenden Antworten. Sie können die „Fragen des Tages“ auch als kostenlosen Newsletter per Mail bestellen. Zur Anmeldung geht es hier.

Was ist passiert?

Mehrere Verletzte auf Berliner A100: Die Unfälle am Dienstagabend waren laut Staatsanwaltschaft wohl eine Amokfahrt. Nach dem letzten Angriff rollte der Fahrer auf der Autobahn einen Gebetsteppich aus. Weil der Täter auch Kontakt zu Gefährdern hatte, gehen Ermittler von islamistisch motiviertem Anschlag aus.

EU-Staaten erkennen Wahlergebnis in Belarus nicht an: Die 27 EU-Staaten zeigen sich solidarisch mit den friedlich demonstrierenden Menschen in Belarus. Sie setzen Staatschef Lukaschenko weiter unter Druck.

Paul-Ehrlich-Institut erwartet Impfstoff Anfang 2021: Die Forscher halten es für möglich, dass bereits Anfang 2021 erste Bevölkerungsgruppen gegen Corona geimpft werden können. „Aufgrund der Zusagen von den Herstellern wird es zu diesem Zeitpunkt schon erste Dosen für Verbraucher in Deutschland geben“, sagte Institutspräsident Klaus Cichutek. Mehr dazu lesen Sie in unserem Newsblog zur Coronakrise.

Steigende Coronazahlen: Am Mittwoch werden 1510 Neuinfektionen gemeldet. Die Infizierten werden immer jünger. Steigt mit den Infektionen auch die Krankenhausauslastung?

Demokraten nominieren Joe Biden: Beim zweiten Tag des Parteitags werben die Ex-Präsidenten Carter und Clinton für Joe Biden. Dessen Ehefrau Jill bringt die großen Emotionen zur Nominierung.

Was wurde diskutiert?

Joe Biden, demokratischer Präsidentschaftskandidat, spricht während einer Pressekonferenz im Hotel DuPont.
Joe Biden, demokratischer Präsidentschaftskandidat, spricht während einer Pressekonferenz im Hotel DuPont.Foto: Carolyn Kaster/AP/dpa

Wie Biden die Sehnsüchte der Amerikaner bedient: Joe Biden wird auf dem Parteitag der Demokraten zum Vater der Nation stilisiert. Warum Kitsch und Pathos jetzt genau das Richtige sind, analysiert Anna Sauerbrey an dieser Stelle.

Ob Zugluft tatsächlich Erkältungen verursacht: Macht Durchzug!, um Coronavirus-Aerosole loszuwerden, heißt es. Doch die Fenster bleiben bei vielen zu, schließlich droht ja der Erkältungstod durch “Zugluft”. Geht’s noch? Was wirklich dran ist am Zugluft-Mythos.

Kann der Euro den Dollar ablösen: Die Corona-Bonds haben die Gemeinschaftswährung zur Referenz auf dem Anleihemarkt gemacht. Der Euro könnte eine neue Leitwährung werden, glaubt der ehemaliger EU-Haushaltskommissar Günther Öttinger.

Nimmt Cancel-Culture Überhand? Eindeutige Identitäten gibt es gar nicht - ihre Verfechter treten aber immer radikaler auf. Über eine Debatten-Unkultur. Eine Kolumne von Peter von Becker.

Was kann ich heute im Plus-Bereich lesen?

Beim Immobilienkauf kommt öfter illegal erworbenes Geld zum Einsatz.
Beim Immobilienkauf kommt öfter illegal erworbenes Geld zum Einsatz.Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Warum Berlin Hotspot der Geldwäsche ist: Beim Immobilienkauf kommt öfter illegal erworbenes Geld zum Einsatz. In Berlin geht die Justiz verstärkt dagegen vor. Doch es wäre noch mehr möglich.

Auf Bewerberfang im Netz: Die sozialen Netzwerke spielen eine immer größere Rolle bei Suche nach Personal. Worauf sich Bewerber einstellen müssen und wie sie sich attraktiver machen.

Der Gralswüter von Oberhausen: Von Pippi zu Parsifal: Zum zehnten Todestag des Regisseurs, Aktionskünstlers und Animateurs Christoph Schlingensief. Jemand wie er fehlt im heutigen Kulturbetrieb.

Was junge Eltern wissen sollten: Eine Betriebsanleitung gibt es für Babys leider nicht. Aber Tipps und Tricks, wie man sie beruhigen kann. Unsere Autorin hat einige ausprobiert.

Was können wir unternehmen?

Schauspielerin Luna Wedler als Studentin Mia Akerlund in einer Szene aus "Biohackers".
Schauspielerin Luna Wedler als Studentin Mia Akerlund in einer Szene aus "Biohackers".Foto: Marco Nagel/Netflix/dpa

Unser Film-Tipp: Michael Angelo Covinos Filmkomödie „The Climb“  über eine ungleiche Männerfreundschaft hebt das Genre des Buddie-Movies auf eine neue Ebene. Und es erinnert an die frühen Woody-Allen-Film. 

Unser Austellungstipp: Nach heftigen Kontroversen bekam das Museum im April mit Hetty Berg eine neue Direktorin. Die runderneuerte Dauerausstellung ist ihr erster Auftritt.

Unser Streaming-Tipp: Jessica Schwarz, Benno Fürmann, Luna Wedler - in der deutschen Netflix-Serie „Biohackers“ wird kräftig am menschlichen Erbgut herumexperimentiert. 

Was sollte ich für morgen wissen?

Angela Merkel empfängt bekannte Klimaktivistinnen im Kanzleramt, unter anderem Greta Thunberg und Luisa Neubauer.

Dann hat es Angela Merkel eilig, denn sie reist nach Frankreich zu einem Treffen mit Emmanuel Macron

Außerdem gehen die Brexit-Verhandlungen in eine weitere Runde. 

Zahl des Tages!

3,39 Euro kostet Wein aus Deutschland im Schnitt pro Flasche. Wer nun denkt, da könne ja nix gescheites bei rauskommen, der irrt. Der Ruf des deutschen Weins ist schlechter als der Wein tatsächlich ist, nämlich teilweise weltspitze. Um unter anderem diese Erkenntniss auch bei den Verbrauchern zu fördern, gibt es nun ein neues Weingesetz. Das letzte stammte aus dem 1971 und war entsprechend schal. Alle Details hat unser Wein- und Food-Experte Bernd Matthies.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend! Wenn Sie Fragen, Anregungen, Kritik zu diesem Newsletter haben, schreiben Sie mir: benjamin.reuter@tagesspiegel.de

Mehr zum Thema

Danke und herzliche Grüße
Ihr
Benjamin Reuter

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!