• Fragen des Tages: Pläne zum Schulstart polarisieren, Flüchtige nach Überfall – das war wichtig

Fragen des Tages : Pläne zum Schulstart polarisieren, Flüchtige nach Überfall – das war wichtig

Außerdem: Laschet bricht Besuch in Flüchtlingslager ab, die Bundesliga plant Rückkehr der Zuschauer – und Neues zur Teilnehmerzahl der Corona-Demo in Berlin.

Er und seine Maske. Die Länder bereiten sich auf den Unterrichtstart vor.
Er und seine Maske. Die Länder bereiten sich auf den Unterrichtstart vor.Foto: Marijan Murat/dpa

Wie jeden Tag bringen wir Sie mit den Fragen des Tages auf den aktuellen Stand – natürlich mit den passenden Antworten. Sie können die „Fragen des Tages“ auch als kostenlosen Newsletter per Mail bestellen. Zur Anmeldung geht es hier.

Was ist passiert?

• So (un)vorbereitet sind die Länder für den Schulbeginn: Maske auf oder nicht? Nicht nur in der Frage unterscheiden sich die Pläne der Länder für den Schulbetrieb erheblich. Hier finden Sie einen Überblick, was Lehrende und Lernende erwartet. Und an dieser Stelle lesen Sie, welche Erfahrungen Israel, Australien und Dänemark bei den Schulöffnungen gemacht haben.

• Mehr Infizierte als gedacht: Die Zahl der Corona-Infizierten im niederbayerischen Mamming steigt weiter an: 166 von 600 Mitarbeitern einer Konservenfabrik wurden positiv auf das Virus getestet. Mehr in unserem Newsblog zur Corona-Krise. 

• Video zeigt erstmals komplette Festnahme von George Floyd: Der US-Amerikaner George Floyd starb Ende Mai aufgrund von Polizeigewalt in Minneapolis. Jetzt ist die Aufnahme der Bodycam von einem der beteiligten Polizisten aufgetaucht.

[Wenn Sie die wichtigsten Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere runderneuerte App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

• Laschet bricht Besuch in Flüchtlingslager ab: Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Laschet wollte das überfüllte Flüchtlingscamp Moria auf der Insel Lesbos besuchen. Doch es kam zu einem Zwischenfall. Er brach den Besuch ab. 

• Verbrechen in Berlin: Drei Männer sollen versucht haben, im Bezirk Wilmersdorf eine Bank zu überfallen. Ein Sicherheitsmann wurde angeschossen. Die Täter sind flüchtig.

In Berlin-Wilmersdorf hat sich am Dienstag ein Raubüberfall ereignet.
In Berlin-Wilmersdorf hat sich am Dienstag ein Raubüberfall ereignet.Foto: privat

Was wurde diskutiert?

• Wo die Grenzen der Versammlungsfreiheit sind: Nach der Corona-Großdemo diskutiert die Politik weiter über Konsequenzen. Die Mehrheit der Bürger hat laut Umfragen eine eindeutige Meinung.

• Die großen politischen Baustellen: Tagesspiegel-Herausgeber Stephan-Andreas Casdorff beschreibt fünf Bereiche, wo die Regierung jetzt handeln muss - abseits von Corona. 

• Die Teilnehmerzahl der Corona-Demo in Berlin: Die Polizei sprach von 20.000 Teilnehmern, die Veranstalter von bis zu 1,3 Millionen. Die Zahl der Organisatoren ist zwar völlig unrealistisch, aber bewusst gewählt. Die Hintergründe hat mein Kollege Julius Betschka zusammengetragen. 

• Die Bundesliga-Pläne zur Rückkehr von Zuschauern: Die Deutsche Fußball-Liga plant mit einem Zuschauerkonzept, das vielen Fans nicht gefällt. Dabei haben beide Seiten im Grunde das gleiche Ziel, kommentieren meine Sportkollegen an dieser Stelle. Wie genau sich die Liga die Rückkehr der Fans wünscht,lesen Sie hier.

Sitzend, ohne Alkohol, ohne Auswärtsreise: Die Regeln für die Fan-Rückkehr sind klar.
Sitzend, ohne Alkohol, ohne Auswärtsreise: Die Regeln für die Fan-Rückkehr sind klar.Foto: Imago

Welche Leseempfehlungen haben wir für Abonnenten von Tagesspiegel Plus?

• Bauminister Horst Seehofer will den Kauf von Mietwohnungen erschweren. Seine eigene Fraktion kritisiert das - doch das Gesetz könnte zehntausende Mietern helfen. Das sollten Vermieter und Mieter über das geplante Seehofer-Gesetz wissen.

• Es war ein riesiges Bildungsexperiment: 8.894 Schüler haben in Berlin die Sommerschulen durchlaufen. Doch während die einen Unterricht neu entdecken, gehen anderswo alle frustriert nach Hause. Für wen sich die Sommerschule lohnt – und für wen nicht.

• Bauboom und Rekordpreise im Berliner Speckgürtel: Bisher unentdeckte Lagen werden gefragter. Wir erklären, wo die Kosten explodieren und wo Berlins Umland noch halbwegs bezahlbar ist. Wer dort ein Haus sucht, sollte vor allem auf eine Sache achten. 

• Ausbeutung oder Segen? Für Paare, die kein Kind bekommen können, sind Leihmütter oft die letzte Hoffnung. In der Ukraine ist das zum Geschäft geworden. Ein Report. 

Was können wir unternehmen?

Unser Buch-Tipp: Porträt einer 50-jährigen Frau aus der französischen Provinz - Nicolas Mathieus grandios niederschmetternde Novelle "Rose Royal". 

Der Ausstellungs-Tipp: Caro Stark, eine Meisterschülerin von Georg Baselitz, macht Götter, Mythen und Legenden zum Ausgangspunkt für ihre Kunst. Die Galerie Mutare zeigt ihr Werk. 

Der Streaming-Tipp: In seiner heiterbösen Sky-Serie „Breeders“ erklärt „Hobbit“-Star Martin Freeman das Kinderkriegen zum Erzfeind persönlicher Entfaltung. Der traut sich was...  

[Behalten Sie den Überblick über die Corona-Entwicklung in Ihrem Berliner Kiez. In unseren Tagesspiegel-Bezirksnewslettern berichten wir über die Krise und die Auswirkungen auf Ihre Nachbarschaft. Kostenlos und kompakt: leute.tagesspiegel.de.]

Was sollte ich für morgen wissen?

• Fortsetzung des Prozesses um den mutmaßlich rechtsextremistisch motivierten Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. Erwartet wird die Aussage des mutmaßlichen Haupttäters Stephan Ernst. Laut Anklage handelte er aus rechtsextremistischen Motiven. Mitangeklagt wegen Beihilfe ist Markus H.

• Auf der Hochsee-Insel Helgoland gilt nun für mehrere Stunden täglich eine Maskenpflicht. Von 11.00 Uhr bis 16.30 Uhr muss an bestimmten Orten ein Mund-Nasenschutz getragen werden, zunächst bis einschließlich 17. August.

• Das schwedische Statistikamt veröffentlicht Konjunkturdaten für das zweite Quartal. Schweden hat mit weniger strikten Maßnahmen auf die Corona-Krise reagiert und unter anderem den Einzelhandel sowie Restaurants und Bars geöffnet gelassen. Welche Auswirkungen hat dieser Sonderweg auf die Konjunktur des Landes gehabt? Eine erste Antwort gibt es morgen (einen ausführlichen Hintergrund zur schwedischen Corona-Strategie lesen Sie an dieser Stelle).

Zahl des Tages

1,55 Euro. So viel mehr als im Mietenspiegel verzeichnet zahlen Berliner Mieter im Schnitt pro Quadratmeter. Da der Mietspiegel immer noch eine wichtige Rolle bei der Bemessung der erlaubten Mieten spielt, muss wohl auch da nachgebessert werden.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!