• Fragen des Tages: Super Tuesday, Coronavirus in Berlin, Ramelow gewählt – was heute wichtig war

Fragen des Tages : Super Tuesday, Coronavirus in Berlin, Ramelow gewählt – was heute wichtig war

Außerdem: Bloomberg gibt Rennen ums Weiße Haus auf, Verfolgungsjagd auf dem Ku´damm. Die Themen des Tages im Überblick – und ein Ausblick auf morgen.

Der US-Multimilliardär und ehemalige New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg hat aufgegeben.
Der US-Multimilliardär und ehemalige New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg hat aufgegeben.Foto: Eva Marie UZCATEGUI / AFP

Lesen Sie hier unsere neue Tageszusammenfassung „Fragen des Tages“. Sie können die „Fragen des Tages“ auch als kostenlosen Newsletter per Mail bestellen. Zur Anmeldung geht es hier.

Was ist passiert?

  • Coronavirus: Weitere Infizierte in Berlin

    Am Mittwoch wurden bis Stand 18 Uhr zwei weitere Infizierte in Berlin bestätigt. Dabei handelt es sich um zwei Frauen, die mit dem ersten Infizierten in Berlin in einem Großraumbüro saßen. Alle weiteren Nachrichten und Informationen zum Corona-Virus in unserem Update weiter unten. Über die aktuellen Entwicklungen in Berlin halten wir Sie hier auf dem Laufenden.

  • Bodo Ramelow im dritten Wahlgang zum Ministerpräsidenten gewählt

    Nach der Liäson von FDP und CDU mit der AfD vor einigen Wochen bei der Ministerpräsidentenwahl im Thüringer Landtag hat es am heutigen Mittwoch für den Linken-Politiker Bodo Ramelow im dritten Wahlgang gelangt. Er nahm die Gratulationen von den meisten entgegen - nur Björn Höcke verweigerte er den Handschlag. Alle Hintergründe zur Wahl lesen Sie hier. 

  • Bloomberg gibt im Rennen um das Weiße Haus auf

    Nach der Wahlniederlage am Super Tuesday steigt der US-Multimilliardär und ehemalige New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg aus dem Rennen der Demokraten aus und unterstützt Joe Biden, der bei den 14 Vorwahlen am Dienstag ein Comeback hingelegt hat. Es läuft nun auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem moderaten Biden und dem linken Bernie Sanders hinaus. Mehr Hintergründe dazu hier von unserer USA-Korrespondentin Juliane Schäuble sowie in unserem Newsletter zur US-Wahl "TwentyTwenty", der jeden Donnerstag erscheint. 

  • SPD und Grüne machen sich gegenseitig für die gescheiterte IAA-Bewerbung verantwortlich

    Die SPD kritisiert Wirtschaftssenatorin Ramona Pop, die Grünen sehen den „Koalitionsfrieden“ in Gefahr. Und Michael Müller? Sagt nichts. Mehr zum IAA-Debakel für Berlin hier.

  • Verfolgungsjagd auf dem Ku´damm

    Mit gestohlenem Kennzeichen und ohne Führerschein raste ein 41-Jähriger davon, um einer Kontrolle zu entgehen. Dabei wurden mehrere Personen verletzt. Mehr Hintergründe zu dem Vorfall hier.

Coronavirus - das Update

Wie ist die Lage in Berlin?

Am Mittwochnachmittag wurden zwei weitere Infizierte bekannt, die mit dem ersten in Berlin bekanntgewordenen Fall zusammengearbeitet haben. Damit sind es in Berlin nun acht Infizierte (Stand 18 Uhr). Zudem sollen in Berlin weitere Corona-Ambulanzen eröffnet werden zum Beispiel am DRK-Klinikum Westend. Allerdings werden für diese Ambulanzen noch Ärzte gesucht. Auch in den Gesundheitsämtern fehlt es an Personal, was die Amtsärzte am Mittwoch in einer gemeinsamen Runde kritisierten. In vielen Hausarztpraxen herrscht Mangel - vor allem an Schutzkleidung, deshalb werden viele Verdachtsfälle abgewiesen. Insgesamt wurden in der Corona-Ambulanz der Charité am Virchow-Klinikum in Berlin-Wedding am Mittwoch 100 Tests durchgeführt, die Ergebnisse stehen zum Teil noch aus. Alle Entwicklungen in Berlin hier in unserem Blog.

Wie ist die Lage insgesamt?

Weltweit gibt es 92.844 Infizierte und 48.229 Geheilte aber auch 3160 Tote. In der interaktiven Grafik meiner Kolleginnen und Kollegen aus unserem Innovation Lab können Sie die Entwicklung des Virus sozusagen in Echtzeit verfolgen. Zu den Grafiken geht es hier entlang. In Italien, das in Europa am stärksten von der Viruserkrankung betroffen ist könnten schon bald alle Schule und Universitäten geschlossen sein. In Berlin ist das erstmal nicht zu erwarten. Eine Schule könne auch nicht von sich aus darüber entscheiden, erklärte Berlins Bildungssenatorin Scheeres (SPD) am Mittwoch. In Deutschland wurden weitere Großveranstaltungen verschoben - zum Beispiel die Hannover Messe. Alle deutschland- und weltweiten Entwicklungen hier in unserem Newsblog.

Wie reagiert die Politik?

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) versucht die Lage etwas zu beruhigen. In seiner Regierungserklärung im Bundestag sagte er: „Der Höhepunkt der Ausbreitung ist noch nicht erreicht. Es gilt aber, besonnen zu reagieren. Die meisten Erkrankungen verlaufen mild und der Erreger ist weniger ansteckend als die Masern.

Was wollen Sie wissen?

Wir sammeln kontinuierlich Ihre Fragen, liebe Leserinnen und Leser, und beantworten sie gebündelt in unserem umfangreichen Frage-Antwort-Text zum Coronavirus. 50 Fragen sind dabei schon zustande gekommen. Hier geht es zu den Antworten.

Was könnte ich unternehmen?

Wie wäre es denn mal wieder mit einem neuen Buch. Sehr angesagt ist der neue Roman "Die rechtschaffenen Mörder" von Ingo Schulze. Meine Kolleginnen haben ihn interviewt und unter anderem mit ihm über Intellektuelle gesprochen, die Kriege vorbereiten. Aber es ging auch um Urlaub. Das Interview finden Sie hier. Eine Kritik des Buches gibt es hier.

Gibt es was im Fernsehen?

Als Teenager hat man es auch nicht immer leicht. Syd zum Beispiel weiß nicht wohin mit sich und ihren Superkräften. Daraus wird eine aktuell in Deutschland sehr beliebte Netflix-Serie "I am not Okay with this".

Was sollte ich für morgen wissen?

Debatte im Bundestag zu rechter Gewalt. Die Sitzung wird mit einer Rede von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble eröffnet.
Putin trifft Erdogan. Dabei wird es vor allem um die jüngste Eskalation der Gewalt in idlib in Syrien gehen.

Zahl des Tages: 2007

war das Jahr, in dem Genesis zuletzt live zu sehen war. Jetzt wollen es Phil Collins, Mike Rutherford und Tony Banks nochmal wissen und starten Ende des Jahres eine Tour. Allerdings erstmal nur in Großbritannien. Logisch. Ist ja schließlich ein "Land of Confusion". Aber es gibt bereits Spekulationen über eine mögliche Europa-Tour 2021. "That's all". Mehr zum Comeback hier.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!