Gaza-Demonstration : Flaggenskandal: Zentralrat fordert Aufklärung

Der Generalsekretär des Zentralrats der Juden, Stephan Kramer, hat das Entfernen israelischer Fahnen durch Duisburger Polizisten bei einer Demonstration gegen den Gazakrieg als "Angriff auf die Meinungsfreiheit" gewertet.

 „Die Umstände der Demonstration, des konkreten Polizeieinsatzes und der vorausgegangenen Lagebeurteilung erfordern eine gründliche Prüfung und Aufarbeitung“, sagte Kramer. Gleichwohl halte er die Forderung nach personellen Konsequenzen zum jetzigen Zeitpunkt „für überzogen und verfrüht“. Politiker von Union und Grünen hatten zuvor ein hartes Vorgehen gefordert. AFP

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben