Ghormatsch : Taliban erobern weiteren Bezirk in Afghanistan

Die letzte Militärbasis im umkämpften, nordafghanischen Bezirk Ghormatsch ist gefallen. Dutzende Soldaten wurden getötet.

Afghanische Soldaten kämpften zuletzt in mehreren Städten gegen die Taliban.
Afghanische Soldaten kämpften zuletzt in mehreren Städten gegen die Taliban.Foto: AFP/Zakeria Hahimi

Ein weiterer Bezirk in Nordafghanistan ist an die radikalislamischen Taliban gefallen. Afghanische Sicherheitskräfte hätten am Montag ihre letzte Militärbasis im Bezirk Ghormatsch in der Provinz Fariab aufgegeben, sagte der Provinzrat Sajid Abdul Baki Haschemi.

Als sich die Soldaten in die Provinzhauptstadt Maimana zurückgezogen hätten, sei der Konvoi aus rund 80 Fahrzeugen in einen Hinterhalt der Taliban geraten. Dabei seien mindestens 25 Soldaten getötet und weitere 20 verwundet worden. Mindestens 16 seien von den Taliban gefangen genommen worden.

Allerdings sei die genaue Anzahl der Opfer unbekannt, sagte Haschemi. Zunächst seien nur vier Leichen geborgen werden, die anderen toten Soldaten würden noch immer noch im Kampfgebiet liegen. Luftstreitkräfte hätten in der Nacht zum Dienstag die liegengebliebenen Fahrzeuge bombardiert, damit die Taliban sie nicht erbeuten könnten.

Bereits vor rund zwei Wochen hatten die Taliban eine andere Militärbasis in Ghormatsch überrannt und dabei Dutzende Soldaten getötet. Die Provinz Fariab gehört mittlerweile zu den am schwersten umkämpften des Landes. Laut Militärangaben kontrollieren die Aufständischen knapp 14 Prozent der Bezirke des Landes, weitere 30 Prozent sind umkämpft. (dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!