Handelsstreit : Trump schlägt EU-Angebot zu Aufhebung von Autozöllen aus

US-Präsident Trump lehnt ein Angebot der Europäischen Union ab, sämtliche Zölle auf Autoimporte zu streichen. Gleichzeitig droht er mit einem Austritt aus der WTO.

US-Präsident Donald Trump.
US-Präsident Donald Trump.Foto: Leah Millis/REUTERS

US-Präsident Donald Trump hat einem Medienbericht zufolge ein Angebot der EU zur Aufhebung gegenseitiger Zölle auf Autos zurückgewiesen. "Es ist nicht gut genug", sagte Trump am Donnerstag der Nachrichtenagentur Bloomberg. Wenige Stunden zuvor hatte die EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström erklärt, die EU sei bereit, ihre "Autozölle auf null zu reduzieren", wenn die USA dasselbe täten.

"Ihr Kaufverhalten ist, ihre Autos zu kaufen, nicht unsere Autos zu kaufen", sagte Trump mit Blick auf Verbraucher in der EU. "Die Europäische Union ist fast so schlimm wie China, nur kleiner", sagte Trump weiter. Er drohte überdies mit einem Rückzug der USA aus der Welthandelsorganisation (WTO).

Angesichts der Handelsstreitigkeiten hatten sich Trump und EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker im Juli darauf verständigt, auf einen fast vollständigen Abbau von gegenseitigen Beschränkungen im Handel mit Industriegütern hinzuarbeiten. Der Autosektor wurde davon ausgenommen. (AFP, Reuters)

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

15 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben