Hauptstadtlage : So geht Erneuerung à la SPD

9,7 Prozent holte die SPD bei der Wahl in Bayern. Spitzenkandidatin Natascha Kohnen will trotzdem weitermachen. Einen Gegenkandidaten gibt es nicht.

Natascha Kohnen auf einem Wahlplakate vor der Landtagswahl in Bayern in Rothenburg ob der Tauber.
Natascha Kohnen auf einem Wahlplakate vor der Landtagswahl in Bayern in Rothenburg ob der Tauber.Foto: imago/Revierfoto

Erinnern Sie sich noch an das Ergebnis der SPD in Bayern bei der Landtagswahl vergangenes Jahr? Katastrophale 9,7 Prozent holten die Sozialdemokraten. Mit verantwortlich: Spitzenkandidatin Natascha Kohnen. Daran, ihr Amt als Landeschefin aufzugeben, denkt sie jetzt aber nicht. Im Gegenteil: Auf dem Landesparteitag, der morgen beginnt, will sich Kohnen sogar zur Wiederwahl stellen.

Ihre innerparteilichen Gegner können es nicht fassen. Der bayerische SPD-Bundestagsabgeordnete Florian Post sagt dem Tagesspiegel: „Eine Person, die das schlechteste Landtagswahlergebnis in der Geschichte der SPD eingefahren hat und trotzdem weitermacht, weil sie ihr Werk offenbar noch nicht vollendet hat, die macht mir Angst.“

Doch Kohnen hat trotzdem gute Chancen auf Erfolg, einen Gegenkandidaten gibt es nämlich nicht. Das ist Erneuerung à la SPD.

Es scheint ihm ein echtes Anliegen zu sein: Schon zweimal hat Hansjörg Müller, einer der vier Parlamentarischen Geschäftsführer der AfD im Bundestag, ein „Klima der Angst“ in seiner Fraktion beklagt. Einmal in einem Brief an seine Chefs Gauland und Weidel. Und dann nochmal im Gespräch mit dem „Focus“. Hintergrund sind mehrere Entlassungen. Vergangenes Jahr war etwa der Fraktionsgeschäftsführer wegen Finanz-Unregelmäßigkeiten gefeuert worden.

In der AfD sind jetzt einige stinksauer auf Müller. „Klima der Angst“ – das sei Unsinn. Müller spiele sich als „Robin Hood der Mitarbeiter“ auf, heißt es. Sein Verhalten sei „fraktionsschädigend“.

Gut möglich, dass er nächste Woche in der Fraktionssitzung seines Amtes enthoben wird. So etwas nennt man dann selbsterfüllende Prophezeiung.

Die Hauptstadtlage von Maria Fiedler und ihrem Team ist Teil der Tagesspiegel-Morgenlage, dem Nachrichtenüberblick für Politik-Entscheider. Kostenfrei anmelden kann man sich hier. In unserem Podcast "Fünf Minuten Berlin" erklärt Maria Fiedler zudem, um was es in der Hauptstadtlage geht.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!