Jamaika-Sondierungen : Generalsekretäre einigen sich auf 12 Verhandlungsblöcke

Die Generalsekretäre von CDU, CSU, FDP und Grünen sollen sich auf die zentralen zwölf Themenblöcke für die Jamaika-Sondierungen geeinigt haben. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur.

Die Generalsekretäre der an den Sondierungen teilnehmenden Parteien haben sich auf zwölf zentrale Themenblöcke geeinigt.
Die Generalsekretäre der an den Sondierungen teilnehmenden Parteien haben sich auf zwölf zentrale Themenblöcke geeinigt.Foto: dpa/ Kay Nietfeld

Die Generalsekretäre von CDU, CSU, FDP und Grünen haben sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur auf die zentralen zwölf Themenblöcke für die weiteren Jamaika-Verhandlungen geeinigt. An erste Stelle stehen dabei die Themen Finanzen, Haushalt und Steuern, wie die dpa am Donnerstagabend erfuhr. Bei der Priorisierung und den Themenblöcken handelt es sich zunächst um einen Vorschlag der Generalsekretäre aller an den Jamaika-Sondierungen beteiligten Parteien.

Nach dpa-Informationen hatten die Generalsekretäre von ihren Verhandlungsführern den Auftrag erhalten, sich auf Themen und die Reihenfolge zu einigen. Am Ende könnten die Spitzen von CDU, CSU, FDP und Grünen noch geringfügige Änderungen besprechen, hieß es weiter. Die Themenblöcke sollen am Freitag Grundlage des ersten gemeinsamen Sondierungstreffens in der großen Runde von mehr als 50 Unterhändlern sein.

Seite 1 von 2 Artikel auf einer Seite lesen
Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!