Politik : Klar nennt Kritiker „Blockwarte“

-

Berlin - Der ehemalige RAF-Terrorist Christian Klar hat sein umstrittenes Grußwort, das auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz verlesen worden war, verteidigt. Klars Wortwahl hatte große Empörung hervorgerufen. In einem Brief Klars, der der Zeitung „Junge Welt“ vorliegt, heißt es nun, „Meinungsblockwarte“ wollten die Öffentlichkeit vergiften. Klar, zu lebenslanger Haft verurteilt, hofft weiterhin auf eine Begnadigung durch Bundespräsident Horst Köhler. Der frühere PDS- Politiker Heinrich Fink rechtfertigt im Tagesspiegel seine Verlesung des Grußwortes. Die frühere RAF-Terroristin Inge Viett verteidigte in der „Jungen Welt“ den Terror von einst. „Wieso haben nur wir zu den Waffen gegriffen?“ Vbn

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!