• Landtagswahlergebnis in Hessen: Grüne bleiben als zweitstärkste Kraft in Hessen vor der SPD
Update

Landtagswahlergebnis in Hessen : Grüne bleiben als zweitstärkste Kraft in Hessen vor der SPD

Nach dem endgültigen Ergebnis der Landtagswahl in Hessen könnte schwarz-grün rechnersich weiterregieren. Die CDU bot den Grünen Koalitionsverhandlungen an.

Mitglieder des Landeswahlausschusses sitzen im Sitzungssaal des hessischen Innenministeriums.
Mitglieder des Landeswahlausschusses sitzen im Sitzungssaal des hessischen Innenministeriums.Foto: Arne Dedert/dpa

Knapp drei Wochen nach der Landtagswahl in Hessen hat die Wahlleitung das Ergebnis im Grundsatz bestätigt. An der Sitzverteilung, nach der die amtierende schwarz-grüne Koalition eine knappe Mehrheit von einem Mandat hat, ändert sich laut dem am Freitag in Wiesbaden festgestellten amtlichen Endergebnis nichts.

Die CDU war bei der Wahl am 28. Oktober stärkste Kraft geworden und hat im neuen Landtag 40 Sitze. Dahinter landeten mit hauchdünnem Vorsprung die Grünen vor der SPD. Beide Parteien erlangten jeweils 29 Mandate. Es folgen die AfD mit 19 Sitzen, die FDP mit elf Mandaten und die Linke mit neun Sitzen. Wegen Pannen bei der Auszählung der Wahl vom 28. Oktober war bis zuletzt insbesondere unklar gewesen, ob der knappe Vorsprung der Grünen vor der SPD Bestand haben würde. Unter anderem hatte ein langsames Computersystem die Auszählung verzögert.
Hätte die SPD am Ende doch noch die Grünen überholt, hätte das Folgen für die Regierungsbildung haben können. Denn die FDP zeigt sich nur offen für Gespräche über ein rechnerisch mögliches Ampel-Bündnis aus Grünen, SPD und FDP, wenn die SPD den Regierungschef stellen würde. In der Regel beansprucht in einer Koalition die Partei mit den meisten Zweitstimmen das Amt des Ministerpräsidenten für sich.

Bei der Landtagswahl vor knapp drei Wochen mussten sowohl CDU als auch SPD starke Verluste hinnehmen. Die Grünen können sich deutlich steigern. Die AfD zieht erstmals in den Landtag ein und ist damit im Bundestag und allen Länderparlamenten vertreten.

CDU und Grüne in Hessen bilden seit 2013 ein Regierungsbündnis. Dies könnten sie mit knapper Mehrheit von einem Sitz fortsetzen. Am Freitagabend bot die CDU den Grünen Koalitionsverhandlungen an. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen fünf Jahren sei eine gute Grundlage für ein stabiles und verlässliches Bündnis, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier nach einer Sitzung des CDU-Landesvorstands in Wiesbaden. (AFP, Tsp, dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!