• Mit Auto in Menschen gefahren: Terrorverdächtiger von London wegen Mordversuchs angeklagt

Mit Auto in Menschen gefahren : Terrorverdächtiger von London wegen Mordversuchs angeklagt

Der 29-Jährige war am vergangenen Dienstag vor dem britischen Parlament mit seinem Auto in eine Gruppe von Radfahrern und Fußgängern gerast. Ermittler gehen von einem Terroranschlag aus.

Ermittler untersuchen das Auto des Täters.
Ermittler untersuchen das Auto des Täters.Foto: Daniel LEAL-OLIVAS/AFP

Gegen den mutmaßlichen Terrorattentäter von London ist Anklage wegen mehrfachen Mordversuchs erhoben worden. Der 29-Jährige war am vergangenen Dienstag vor dem britischen Parlament mit seinem Auto in eine Gruppe von Radfahrern und Fußgängern gerast und hatte auch Polizisten gefährdet. Drei Personen wurden verletzt.

Die Ermittler gehen nach wie vor von einem Terroranschlag aus, wie Scotland Yard am Wochenende mitteilte. Der Brite, den Bekannte als sehr ruhig und unauffällig beschreiben, muss an diesem Montag vor Gericht erscheinen. Er stammt aus dem muslimisch geprägten Sudan und lebt in Birmingham. Die Stadt und ihr Umland gelten als eine der Schwerpunkte der radikalen Islamistenszene in Großbritannien.

Im vergangenen Jahr tötete ein Mann, der ebenfalls aus der Region kam, bei einem Anschlag mehrere Menschen vor dem Parlament. Er raste mit seinem Auto gezielt in Passanten auf der nahe gelegenen Westminster Bridge und erstach anschließend einen unbewaffneten Polizisten vor dem Parlament. Sicherheitskräfte erschossen den Täter. (dpa)


Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!