Nach Nahles-Rücktritt : Mützenich zum SPD-Fraktionschef gewählt

97,7 Prozent der Stimmen erhielt Rolf Mützenich. Damit ist der Kölner neuer Fraktionschef der SPD. Zuletzt hatte er die kommissarische Leitung übernommen.

Eine überwältigende Mehrheit wählte Rolf Mützenich.
Eine überwältigende Mehrheit wählte Rolf Mützenich.Foto: Wolfgang Kumm/dpa

Rolf Mützenich ist neuer Fraktionschef der SPD im Bundestag. Die Abgeordneten wählten den 60-Jährigen am Dienstag mit überwältigender Mehrheit, wie die SPD-Fraktion mitteilte. Er erhielt 97,7 Prozent der Stimmen - 129 Abgeordnete stimmten mit Ja, 2 mit Nein, es gab eine Enthaltung.

Der Kölner Bundestagsabgeordnete hatte die Fraktion als dienstältestes Mitglied zuletzt bereits kommissarisch geleitet, nachdem Andrea Nahles Anfang Juni als Vorsitzende zurückgetreten war. Dabei führte er die Abgeordneten weitgehend geräuschlos durch den Sommer. Mützenich sitzt seit 2002 für die SPD im Bundestag und war lange ihr außenpolitischer Sprecher. Seit Ende 2013 war er stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

Er zeigte sich zuversichtlich, dass die Bundesregierung Condor mit einem Überbrückungskredit helfen kann. „Von Seiten der SPD-Fraktion werden wir ihm keine Steine in den Weg stellen“, sagte Mützenich.

Es gehe nicht nur darum, die Situation der Beschäftigten zu verbessern, sondern auch um ein Unternehmen, mit dem viele Menschen gern in den Urlaub reisten. „Von daher glaube ich schon, dass die Bundesregierung sowohl unternehmerische Größen mit in den Bezug nimmt, aber letztlich auch einen politischen Auftrag erfüllt“, sagte Mützenich.

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hatte eine Entscheidung der Bundesregierung über einen Überbrückungskredit für Condor „in den nächsten Tagen“ angekündigt. Altmaier sagte, die Schwierigkeiten seien durch die Insolvenz der Muttergesellschaft Thomas Cook entstanden. „Es sind keine hausgemachten Probleme.“ (dpa)

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!