Politik : Nach Schätzung einer Hilfsorganisation mittlerweile 3,5 Millionen Hungertote

Der vier Jahre andauernden Hungersnot in Nordkorea sind nach Schätzung einer südkoreanischen Hilfsorganisation bis zu 3,5 Millionen Menschen zum Opfer gefallen. Im vergangenen Jahr ging die Zahl der Hungertoten erstmals seit 1995 zurück, wie die buddhistische Organisation Gute Freunde am Montag mitteilte. Der US-Kongressabgeordnete Tony Hall sprach sich für eine Ausweitung der Lebensmittelhilfen für Nordkorea aus, um das kommunistische Land von neuen Raketentests abzuhalten.

Mehr Politik? Jetzt E-Paper testen + 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben